Bildung und Betreuung  /  Kindertageseinrichtungen  /  Einrichtungen in der Trägerschaft der Stadt Saarlouis  /  Städtische Kindertagesstätte Metzer Wiesen

Kurzbeschreibung der Einrichtung:

Träger unserer Einrichtung ist die Kreisstadt Saarlouis.
Die städtische Kita Metzer Wiesen wurde 1973 erbaut und  liegt im Wohngebiet „Vogelsang“ der Stadt Saarlouis.
Wir betreuen 122 Kinder mit sehr unterschiedlicher kultureller und sozialer Herkunft. Dies bereichert unseren Kita-Alltag.  In der Kindertageseinrichtung ist Raum für die Verschiedensten Gruppen- und Gemeinschaftserfahrungen. Kinder mit Beeinträchtigungen, Kinder mit Migrationshintergrund und einheimische Kinder lernen sich spielend zu verstehen.
Die Raumgestaltung der Kita lässt vielfältige Lernerfahrungen der Kinder zu. Ebenso ist das Außengelände großzügig gestaltet und vielfältig ausgestattet. Dies ermöglicht den Kindern unterschiedliche Bewegungs- und Naturerfahrungen. Wir verstehen uns als einen Ort, an dem Kinder angenommen werden und sich wohlfühlen können.


Downloadlink

 

» Ein Tag in der Kita

» Ein Tag in der Krippe
» Eingewöhnung in der Krippe
» Eingewöhnung in der Kita

 

Bildungsverständnis – das ist uns wichtig

 

Die Unterstützung der Kinder in ihren Bildungsprozessen hat für uns einen hohen Stellenwert. Bildungsprozesse werden im Kontext des Alltags aufgegriffen, weitergeführt, angeregt und angemessen dokumentiert. Sie sind integraler Bestandteil der Pädagogik.
Durch unser Bildungsangebot tragen wir dazu bei, dass Kinder unabhängig von ihrer Herkunft gleiche Chancen erhalten. Dabei erwerben Kinder Fertigkeiten und Kompetenzen, die sie für eine gelingende Lebensgestaltung brauchen. Wir bieten ein anregendes Umfeld, in dem die Neugierde der Kinder geweckt wird, ihre Fragen angemessen beantwortet werden und das Lernen Freude macht. Die kulturelle Vielfalt nutzen wir, um interkulturelle Kompetenzen zu fördern.

 

Pädagogisches Konzept – so arbeiten wir


Bei unserer täglichen Arbeit stehen die Kinder im Mittelpunkt und werden in ihrer jeweiligen Persönlichkeit wahrgenommen, unterstützt und gefördert. Hierbei orientieren wir uns an dem pädagogischen Konzept des „Situationsansatzes“.
Unsere Arbeit orientiert sich deshalb zum einen an den Herausforderungen des Lebens in einer globalen Welt und andererseits an den konkreten Lebenssituationen und Erfahrungen der Kinder und Familien, die unsere Einrichtung besuchen.

Im Rahmen dieses Konzeptes entwickeln die verantwortlichen pädagogischen Fachkräfte Angebote und Projekte, die an die Bedürfnisse der einzelnen Kinder anknüpfen. Unsere Kindertageseinrichtung ist ein Lernort für demokratisches Handeln. Wir schaffen Möglichkeiten, damit Kinder und Erwachsene ihre Kompetenzen angemessen einbringen können und Verantwortung übernehmen. Ausgehend von diesem Bewusstsein heißt dies für unsere pädagogische Arbeit: Kinder lernen, Situationen selbst zu gestalten; Kinder haben die Möglichkeit, Beteiligung praktisch zu erleben, um eine demokratische Haltung zu entwickeln; Kinder übernehmen Verantwortung; Normen, Werte und Regeln werden mit den Kindern erarbeitet und besprochen. Die Kinder erleben dies unter anderem in Kinderkonferenzen, bei der Übernahme einer Patenschaft für ein neues Kind oder bei der Planung und Durchführung von Projekten und der Alltagsgestaltung.
Die Partizipation der Kinder findet u.a. in den regelmäßig durchgeführten Kinderkonferenzen statt. Dort haben die Kinder die Möglichkeit, sich mit Anregungen und Wünschen einzubringen.
Bei all diesen Anforderungen ist uns die Elternarbeit sehr wichtig, denn nur gemeinsam können wir die Entwicklung der Kinder zu eigenständigen Persönlichkeiten fördern.

 

Gruppenübergreifende regelmäßige Projekte in unserer Einrichtung:

 

Kindergarten Plus

 

Kindergarten Plus ist ein Programm, das von der „Deutschen Liga für das Kind“ entwickelt wurde. Es hat das Ziel, Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren in ihrer sozialen, emotionalen und geistigen Bildung zu fördern. Hier werden im Besonderen die Basisfähigkeiten wie Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Selbstregulation und Selbstwirksamkeit, Konflikt- Kompromissfähigkeit, Beziehungsfähigkeit, Selbstwertgefühl angesprochen.

 

Übergang Kindergarten – Grundschule

Im letzten Kindergartenjahr nehmen die zukünftigen Schulkinder am Kooperationsjahr Kindergarten-Grundschule teil. Ein Ziel ist ein
behutsames Einführen in das schulische Lernen und Arbeiten. Ein weiteres Ziel
ist es, die Zusammenarbeit von Kindertageseinrichtungen und Grundschule mit Blick auf die individuelle Bildungsbiografie der Kinder zu verbessern. Mögliche Brüche beim Übergang des Kindes von der Kindertagesstätte in die Grundschule sollen so vermieden werden. Eine Kooperationserzieherin und ein Kooperationslehrer begleiten die Kinder gemeinsam auf diesem Weg.

 

Bewegung und Sport

 

Ein zusätzliches Bewegungsangebot in unserer Kita ist das Projekt „Fit-Kids“.
Verstärkte Bewegungsförderung bedeutet für die Kinder Stärkung von Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Geschicklichkeit, Gleichgewichtsfähigkeit und Ausdauer. Im gleichen Zuge werden soziale Kompetenzen gestärkt, denn indem Kinder sich bewegen, bilden sich auch ihre Gefühle.
Im Rahmen dieses Projektes können die Kinder das „Mini-Sportabzeichen“ absolvieren.

 

 

 

Städtische Kindertagesstätte Metzer Wiesen

Leitung: Vera Burger

Entenweg 2

66740 Saarlouis

Tel: 06831/9458800

Fax: 06831/94588015

E-Mail


Anzahl der Betreuungsplätze: 

122

 

Kindertagesstätte:      100 (3 – 6 Jahre)


Krippe:                      22 (8 Wochen bis 3 Jahre)

 

Anzahl der Gruppen:   6

 

 

Öffnungszeiten:

 

Regelzeit:                

7.00Uhr - 12.30 Uhr  und 14.00 Uhr  -  16.30 Uhr

 

Verlängerte Regelzeit:    

7.00Uhr - 12.30 Uhr  und 14.00 Uhr  -  18.00 Uhr

 

Tagesstätte und Krippe:  

7.00 Uhr bis 16.30Uhr


Verlängerte Tagesstätte/Krippe: 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr