Städtepartnerschaften  /  Eisenhüttenstadt

Saarlouis - Eisenhüttenstadt

Die Kreisstadt Saarlouis und das 35 km südlich von Frankfurt/Oder an der polnischen Grenze gelegene Eisenhüttenstadt waren die ersten beiden Städte, die eine deutsch-deutsche Städtepartnerschaft eingingen. Medien in der ganzen Welt verfolgten gespannt diesen Schritt und die nachfolgende Entwicklung.

 

In Saarlouis und in Eisenhüttenstadt wurde diese Städtepartnerschaft getragen von dem Bemühen, nicht Gegensätze, sondern Gemeinsamkeiten aufzuspüren und diese zum Fundament einer dauerhaften, auf Verständnis, Toleranz und Herzlichkeit beruhenden Freundschaft zwischen den beiden Städten und ihren Bürgerinnen und Bürgern zu machen.

 

Eisenhüttenstadt ist eine sogenannte Retortenstadt. Ihre Entstehung in der Mark Brandenburg geht zurück auf einen 1950 vom 3. SED-Parteitag gefassten Beschluss, wonach bei Fürstenberg/Oder, an der Mündung des Oder-Spree-Kanals, ein großes Hüttenwerk und in Verbindung damit eine Wohnstadt errichtet werden sollten. Fürstenberg, heute ein Stadtteil von Eisenhüttenstadt, blickt auf eine mehr als 750-jährige Geschichte zurück. Eisenhüttenstadt zählte bei Begründung der Städtepartnerschaft 53.000 Einwohner. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von 6.355 ha und die Entfernung zu Berlin beträgt ca. 120 km. Die an der Stadt vorbeifließende Oder bildet die Grenze zum Nachbarstaat Polen. Inzwischen ist die Einwohnerzahl auf 35.000 zurückgegangen.

 

Eisenhüttenstadt hat in seinem Umfeld einiges an Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Naherholungsbereichen zu bieten, z.B. das Kloster Neuzelle, die „Insel“, das Schlaubetal, u.v.m. Die Landschaft, in welche die Stadt eingebunden ist, gehört zum Naturraum des Ostbrandenburger Heide- und Seengebietes.

Die Öffnung der innerdeutschen Grenze im November 1989 wirkte auf die Entwicklung der städtepartnerschaftlichen Beziehungen zwischen Eisenhüttenstadt und Saarlouis auf beiden Seiten wie ein lang ersehnter, längst überfälliger Akt der Befreiung. Während die früheren Begegnungen eingebunden waren in ein von beiden Städten festgelegtes Jahresprogramm und nach einem strengen Reglement abliefen, konnten sich danach auch Kontakte zwischen Privaten, Vereinen, Verbänden und Institutionen entwickeln.

 

Autorin: Margit Cransac 

 

25 Jahre Städtepartnerschaft

Zum 25-jährigen Jubiläum reiste eine Delegation aus Saarlouis nach Eisenhüttenstadt. Mit dabei waren auch Vertreter aus der Saarlouiser Partnerstadt Saint-Nazaire. » weiterlesen