Historie & Festung  /  Stadtrundgang  /  Hajek-Skulptur

Hajek-Skulptur

Der international bekannte Künstler Professor Otto Herbert Hajek (1927 – 2005) gab dem von ihm geschaffenen Kunstwerk den Namen „Zeichen flügelt im Raum“. Die in den Grundfarben rot, gelb und blau gehaltene Platzgestaltung besteht aus einer einschließlich Sockel 6,70 m hohen Stahlplastik und 11 geometrisch geformten Betonteilen.

 

Für Hajek selbst war dieser Platz ein Artikulationsfeld. Das Zeichen steht in Beziehung sowohl zu den Pylonen vor dem „Museum Haus Ludwig“, als auch zu dem benachbarten ehemaligen Gerichtsgebäude. Ingesamt soll diese Kunstlandschaft erlebbar sein. Sie kann begangen werden, man kann die einzelnen Elemente berühren, anfassen oder auch darauf sitzen, sodass sie schließlich in das Alltagsgeschehen einbezogen und Teil davon werden. 

 

Unter dem Motto „Kunst stiftet Gemeinschaft“ hat Otto Herbert Hajek weltweit zahlreiche öffentliche Plätze und Gebäude gestaltet.