Veranstaltungen  /  Info

Robert Schad: „Parcours de sculptures“ in Metz und Saarlouis

10.06.2018  -  30.03.2019 / 14:32 Uhr


Das Kulturamt der Stadt Saarlouis präsentiert in Kooperation mit dem Institut für Aktuelle Kunst und der Stadt Metz ein neues, spannendes Projekt von außerordentlicher überregionaler, nationaler und internationaler Strahlkraft: der „Parcours de sculptures“ in Metz und Saarlouis von Robert Schad. Rund 20 beeindruckende Stahlskulpturen mit bis zu 11 Metern Höhe sind von Mai 2018 bis März 2019 in der Saarlouiser Innenstadt zu sehen.



Die mächtigen Werke stehen unter anderem im Stadtgarten, im Ravelin V, auf dem Kleinen Markt und neben dem Theater am Ring. Parallel dazu werden Ende Juni weitere 20 Skulpturen von Robert Schad im Stadtgebiet von Metz aufgestellt. Ergänzend dazu wird im Institut für aktuelle Kunst eine Ausstellung mit kleineren Arbeiten und/oder Papierarbeiten des Künstlers gezeigt. Die Ludwig Galerie Saarlouis, die Stadtbibliothek und die Volkshochschule haben ein ansprechendes Begleitprogramm erstellt. Im Angebot sind Führungen, Workshops für Schüler, Vorträge und Filmabende.

 

Die Skulpturen von Robert Schad zeichnen sich wie lange, manchmal verschlungene Linien vor ihrem Hintergrund ab. Sie bestehen aus vierkantigem Stahl (meist verfüllt) mit einer Seitenlänge von 10 cm und sind auf Stahlplatten befestigt, die ihrerseits im Boden verankert werden. Die Höhe der Skulpturen variiert zwischen 3,50 und 11 Metern. Robert Schad erregt mit seinen Konzepten für Skulpturen in öffentlichen Räumen weltweit Aufsehen. Auch im Saarland ist Robert Schad mit herausragenden Arbeiten vertreten: So unter anderem mit der großen Brunnenanlage in der Bahnhofstraße in Saarbrücken, einem Beispiel seiner Arbeit bei Leo Kornbrust in St .Wendel, in der Sammlung des Sparda Bank Kunstraums sowie im Privatbesitz.

Robert Schad hat seine Karriere in Deutschland begonnen und arbeitet heute in der Franche-Comté und in Portugal. Die Arbeiten von Robert Schad, die fast ausschließlich aus Stahl bestehen, zeichnen sich durch überzeugende Monumentalität und zugleich eine lyrische Abstraktion aus und finden weltweit Bewunderung und Anerkennung. Besonders die groß angelegten Ausstellungsprojekte in Portugal und in der Bretagne, die zeitgleich oder zeitversetzt an ausgewählten Orten stattfanden, sind aufgrund ihres Erfolges Ausgangspunkt für das internationale Projekt „Robert Schad in Metz (Frankreich) und Saarlouis (Deutschland).

 

Die Koordination des Projekts vor Ort, mit dem Künstler, sowie die Kooperation mit Metz und die Pressearbeit liegen beim Kulturamt. Das Institut für aktuelle Kunst zeichnet für die Ausstellung im Institut und das Buch zur Ausstellung verantwortlich und wird das Printmaterial gestalten. Es ist ebenfalls geplant, dass in den Räumlichkeiten des Instituts eine Podiumsdiskussion stattfindet. Unterstützt wird das Projekt von dem Amt für Stadtplanung und Denkmalpflege, das bei der Auswahl der Standorte involviert war, der Unteren Bauaufsichtsbehörde sowie dem Neuen Betriebshof Saarlouis, der die Skulpturen aufstellt. 


 

Veranstaltungsort

  • Vaubaninsel
    66740
    Saarlouis

Map

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat

 

Ansprechpartner

  • Amt für Kultur
    Sabine Schmitt
    stellv. Amtsleiterin
    Theater am Ring - 5. Stock
    Kaiser-Friedrich-Ring 26
    66740
    Saarlouis
    Tel: 06831/6989-016
    E-MAIL