Veranstaltungen  /  Info

Eisen und Stahl als Material der Bildenden Kunst

19.02.2019 / 15:00 Uhr


Stahl, wie ihn Robert Schad in seinen Skulpturen verarbeitet, ist ein so dauerhafter wie vielseitiger Werkstoff und darum in der Welt der Moderne nahezu allgegenwärtig



Als Material der Kunst hat er hingegen noch keine sehr lange Tradition, verglichen etwa mit der wetterbeständigen Bronze, die schon das klassische Griechenland nutzte.
Der kunsthistorische Vortrag vermittelt Kenntnisse über Skulpturen internationaler und regionaler Eisen- und Stahlskulptur in Gegenüberstellung zu den Werken Robert Schads.

 

Bernhard Wehlen

 

Institut für aktuelle Kunst , € 10,00