Aktuelles  /  Info

Beeindruckende und ungefährliche Fadenkunst: Die Gespinstmotte ist zurück in Saarlouis

08.05.2020

Von: Petra Molitor


Auch im Frühjahr 2020 lassen sich im Saarlouiser Stadtgebiet wieder vermehrt Raupenvorkommen feststellen. Bei diesen handelt es sich fast ausschließlich um die Gespinstmotte, die Äste - aber auch ganze Bäume und Sträucher - mit ihrem weißen Faden einwebt.



Im Gegensatz zum Eichenprozessionsspinner sind diese Gespinste als ungefährlich einzustufen. Im Sinne eines umfänglichen Insekten- und Artenschutzes bittet der Neue Betriebshof Saarlouis daher darum, die Gespinstmotte in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien unbehelligt zu lassen.

 

Sollte in Saarlouis ein Befall durch den Eichenprozessionsspinner festgestellt werden, wird dieser von speziell geschulten Fachfirmen beseitigt. Von einer Entfernung durch Privatpersonen wird dringend abgeraten