Aktuelles  /  Info

Deutsche Straße: Stellungnahme der Kreisstadt Saarlouis zu geplanten Bauarbeiten

10.09.2020

Von: Pressestelle


Mit Pressemitteilung vom 09.09.2020, 10.26 Uhr, informierte die Kreisstadt Saarlouis über die Komplettsperrung der Deutschen Straße aufgrund dringend notwendiger Fahrbahnsanierungsarbeiten zwischen dem 21.09.2020 und 16.10.2020. Diese Meldung sorgte Medienberichten zufolge für Verärgerung und Empörung in der Saarlouiser Geschäftswelt. Der VERBAND Saarlouis als Interessenvertretung reagierte mit Unverständnis und kritisierte, von der Stadtverwaltung nicht über die Maßnahme informiert worden zu sein.



Hierzu stellt die Kreisstadt Saarlouis folgendes fest:

Der VERBAND Saarlouis gehört zu den Adressaten des örtlichen Presseverteilers der Stadt und wurde somit – wie bei allen anderen Straßenbaumaßnahmen auch -durch obige Pressemitteilung über die geplanten Bauarbeiten informiert. Der zeitliche Vorlauf solcher Ankündigungen beträgt, wie auch in diesem Fall, üblicherweise ca. zwei Wochen. Auf die Geschäfte in der Deutschen Straße hat die Maßnahme keine nennenswerten Auswirkungen, da dort keine Parkplätze zum Einkaufen vorhanden sind. Geparkt wird wie zuvor auf dem Großen Markt oder in der Umgebung. Lediglich die Zufahrt zum Großen Markt durch die Deutsche Straße wird nicht möglich sein, hier erfolgt eine beschilderte Umleitung über die Zeughausstraße.

Das städtische Tiefbauamt hat im Rahmen der Planung der Maßnahme einen unter den Sicherheitsaspekten und verfügbaren Kapazitäten des ausführenden Unternehmens geeigneten Zeitraum ermittelt. Dabei wurden selbstverständlich auch Veranstaltungen im Innenstadtbereich mit berücksichtigt. Daher finden die Arbeiten nun in einer relativ veranstaltungsfreien Zeit statt. Auch war es der Verwaltung wichtig, dass alle Arbeiten vor dem Weihnachtsgeschäft abgeschlossen sind.

Die Bauarbeiten werden lediglich auf der Fahrbahn – und auch dort nur punktuell – durchgeführt. Die Zugänge zu den Gehwegen und somit den Geschäften bleiben davon unbeeinflusst. Die eigentliche Sanierung dauert ca. eine Woche, der verwendete Beton muss allerdings nach den zu erwartenden Witterungsverhältnissen ca. drei Wochen aushärten. Ausgebessert werden Gefahrenstellen für  Fußgänger und Radfahrer durch den jetzigen Straßenbelag.