Aktuelles  /  Info

Erster Schultag: Gemeinsame Reise ins ‚Abenteuerlernland‘

18.08.2017

Von: Sascha Schmidt


Für mehr als 300 Kinder begann am Mittwoch in Saarlouis ein neuer Lebensabschnitt: Sie wurden in die sechs Grundschulen eingeschult und erlebten gleich ihre erste Unterrichtsstunde.



Eine gemeinsame Reise beginnt: Schulauftakt in Saarlouis, hier in der Grundschule Im Alten Kloster in Fraulautern. Für ein buntes Begleitprogramm sorgten die Kinder höherer Klassenstufen. Fotos: Sascha Schmidt

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Auch wenn nun der Ernst des Lebens beginne, versicherte Beigeordneter Günter Melchior, dass auch in der Schule viel gelacht werden dürfe. Schulleiterin Judith Kania betonte, dass die Kinder bei den Lehrern der Schule wohl aufgehoben seien.

Etwas mehr als 300 Erstklässlerinnen und Erstklässler erlebten diese Woche ihre erste Unterrichtsstunde an den sechs Saarlouiser Grundschulstandorten. Traditionell besucht die Verwaltungsspitze jedes Jahr im Wechsel eine andere ihrer Grundschulen an diesem feierlichen Tag. Dieses Jahr begrüßte Beigeordneter Günter Melchior die Schulneulinge in der Grundschule Im Alten Kloster Fraulautern. „Manche sagen, jetzt beginnt der Ernst des Lebens“, sagte Melchior zu den Kindern, die inmitten ihrer Eltern, Paten und Verwandten im Zentrum der Schulsporthalle saßen. „Aber in der Schule darf auch ganz viel gelacht werden.“

 

Das bestätigte auch Schulleiterin Judith Kania und stimmte die neuen Grundschüler auf die bevorstehende gemeinsame Zeit ein: „Auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt, sagt ein chinesisches Sprichwort“, sagte sie, „der Anfang ist dabei immer etwas Besonderes.“ Vor ihnen liege nun eine lange gemeinsame Reise ins „Abenteuerlernland“.

 

Nicht nur für die Kinder sondern auch für die Eltern ist der Tag der Einschulung ein Besonderer. „Auch wenn es schwierig ist loszulassen – hier sind die Kinder wohl aufgehoben“, betonte Schulleiterin Kania.

 

Von der Kinderbeauftragten der Stadt Saarlouis, Corinna Bast, gab es für alle neuen Schulkinder ein Starterpaket mit wichtigen Informationen zum Schulbeginn sowie mit einer rot-blauen Baseballmütze, die die Erstklässler auch im Straßenverkehr als solche erkennbar macht.

 

Wie an den übrigen Grundschulen gibt es auch für die Grundschule Im Alten Kloster einen Förderverein. Auch dessen Vorsitzender begrüßte die Schulneulinge und ihre Eltern, bevor der Verein in der Schulaula einen Imbiss anbot, während die Kinder mit ihren neuen Klassenlehrern zur ersten Schulstunde aufbrachen.