Aktuelles  /  Info

Es geht los! - Kunst und Kultur aus dem Saarlouiser Kulturfonds

02.03.2021

Von: Sebastian Biewer


Das Projekt Kulturfonds der Kreisstadt Saarlouis ist vorerst abgeschlossen. Nun geht es an die Umsetzung der 24 bewilligten Projekte aus allen Bereichen von Kunst und Kultur.



Als die Kreisstadt Saarlouis Anfang Dezember 2020 den Kulturfonds ins Leben rief, waren die Reaktionen darauf überwältigend. Beim städtischen Kulturamt ging eine Vielzahl von Bewerbungen ein. Künstler, die aus Saarlouis stammen bzw. einen nachweislichen Bezug zur Stadt haben und aufgrund der aktuellen Situation ohne Einkünfte sind, konnten ein Projekt einreichen, das auch jetzt, in Zeiten der Pandemie, umsetzbar ist. Wird das Konzept angenommen, garantierte die Stadtverwaltung dessen Realisierung. Ein Gremium aus Mitgliedern des Kulturausschusses und der Verwaltung hat schlussendlich für 24 Projekte seine Zustimmung gegeben.

 

"Es ist immer wieder faszinierend zu erleben, wie vielfältig und kreativ die Saarlouiser Kulturszene ist. Schön, dass wir hier unterstützen konnten", freut sich Oberbürgermeister Peter Demmer über die große Resonanz auf die Aktion. 50.000 Euro waren auf Beschluss des Stadtrates als Startsumme im Haushalt der Stadt bereitgestellt worden. Diese waren so schnell vergeben, dass zusätzlich ein Spendenaufruf erfolgte, dessen Ergebnis sich mehr als sehen lassen kann.

 

"Viele Saarlouiser Unternehmen, aber auch zahlreiche Privatleute haben insgesamt über 12.000 Euro gespendet. Wir danken insbesondere der Kreissparkasse Saarlouis, den Stadtwerken Saarlouis, der Firma Ludwig Schokolade und dem Hotel La Maison, aber auch allen privaten Spendern sehr für die großzügige Unterstützung und ihr damit verbundenes starkes Bekenntnis für die Saarlouiser Kultur", so Kulturamtsleiterin Julia Hennings.

 

Nun steht die Umsetzung der Konzerte, Kunstinstallationen, Tanz- und Showformate etc. an. Aufgrund der corona-bedingten Auflagen lassen sich aktuell nicht alle Formate vor Publikum durchführen - aber auch hier wurden neue Wege gefunden. Mit Online-Konzerten, Open-Air Veranstaltungen auf Abstand und Kunstinstallationen im öffentlichen Raum lässt sich auch unter Einhaltung aller notwendigen Bestimmungen ein buntes Programm gestalten.

 

So werden beispielsweise Konzerte aus dem Theater am Ring als Stream präsentiert oder im Sommer auf der Vauban-Insel und anderen Orten durchgeführt. Informationen zu allen Projekten, Aktionen und Aufführungen werden über die Facebook-Seiten der Stadt, des Theaters am Ring und die örtliche Presse bekanntgegeben. Zeitnah wird auch ein eigenes Programmheft veröffentlicht.