Aktuelles  /  Info

„Faire Stadt Saarlouis“ baut Engagement weiter aus

04.01.2019

Von: Michael Leinenbach


Nachdem die Initiative "Faire Stadt Saarlouis" 2017 die Rezertifizierung der Fairtrade-Towns Kampagne erfolgreich bestand, gehört die Kreisstadt weiterhin zu den über 570 Fairtrade-Städten in Deutschland. In 2018 fanden viele Veranstaltungen in und um Saarlouis statt, um das Thema des fairen Handels lokal nachhaltiger zu gestalten



Gäste beim Jahresabschluss der Initiative "Faire Stadt Saarlouis" Ende Dezember 2018 im Saarlouiser Weltladen "La Tienda" (Foto: Michael Leinenbach)

Das Zertifikat "Fairtrade-Town" ist nicht nur eine Urkunde. Es verpflichtet den Besitzer sich für die Förderung fair gehandelter Waren, im Rahmen des fairen Handels, einzusetzen. Bei den "Fairtrade-Städten" arbeiten lokale Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft eng zusammen. Mit verschiedenen Kooperationspartnern wurden im vergangenen Jahr viele Veranstaltungen in und um Saarlouis durchgeführt, welche einerseits Informationen über den fairen Handel vermittelten und zusätzlich wurden dort fair gehandelte Produkte verwendet. Die Initiative "Faire Stadt Saarlouis" sieht ihren Schwerpunkt im Bereich der Bildungsarbeit.

 

So zum Beispiel bot der Saarlouiser Weltladen "La Tienda", bei einer Vielzahl von Veranstaltungen des "Lokalen Bündnis für Familie in Saarlouis", an seinem Stand fair gehandelte Produkte aus dem Bereich Mode, Spielzeug, Getränke und Lebensmittel an. Des Weiteren konnten sich Interessierte über Herstellung der Erzeugnisse, dem Prinzip des fairen Handels und vielem mehr informieren. Angesprochen werden konnten bei diesen Veranstaltungen alle Altersklassen, da viele Aktionen im Rahmen des „MehrGenerationen Saarlouis“ stattfanden. Dazu gehörten unter anderem die Musikalischen Soirées und Matinées, Ludwig´s Kunst Café und Ludwig´s Kids-Treff in der Ludwig Galerie Saarlouis. Weitere Veranstaltungen an denen sich die  "Faire Stadt Saarlouis" beteiligte waren "Faire Rosen aus Kenia - fair und sozial, aber umweltschädlich?" im Victor´s Residenz Hotel in Saarlouis, dem "Fest mit Flohmarkt auf dem neu gestalteten Kirmesplatz" und "20 Jahre Haus Saargau: Bauchträume - regional und fair" in Gisingen, der Grill- und Chilliparty des "Deutsch-Ausländischen-Jugendtreff" (DAT) im Kinder-, Jugend- und Familienhaus, die Teilnahme am "Kultursommer" in Lebach, am "Fairen Frühstück für Referennt_innen" und Kochkurs "Fair kochen - auch Resteverwertung gehört dazu" in der "Katholischen Familienbildungsstätte Saarlouis" (FBS), dem Familienaktionstag im Rahmen der Saarlouiser Woche auf dem Großen Markt in Saarlouis, dem "Fairen Frühstück und Abendessen" im Saarlouiser Weltladen "La Tienda" innerhalb der Fairen Wochen, dem Adventsverkauf an der Pfarrgemeinde in Bisten und der Weihnachtsfeier der Jugendinitiative Lisdorf in der Lisdorfer Mehrzweckhalle.

 

Auch in 2019 wird dieses Engagement weiter fortgeführt. Um hier den lokalen Überblick zu behalten und Maßnahmen koordiniert steuern zu können, kümmert sich in Saarlouis eine Steuerungsgruppe darum. Diese wurde Ende des letzten Jahres neu gewählt. Als Querschnittsaufgabe sieht die Steuerungsgruppe die Bedeutung der Nachhaltigkeit an. Einen weiteren Fokus wird die Steuerungsgruppe auf die Verwendung regionaler Produkte und Informationsveranstaltungen legen.

 

Die „Faire Stadt Saarlouis“ ist des Weiteren in der Fairtrade Steuerungsgruppe des Landkreis Saarlouis eingebunden. Die Auszeichnung "Faire Stadt Saarlouis" wurde erstmalig im Jahr 2011 durch TransFair e.V. verliehen. Seitdem baut die Kommune ihr Engagement weiter aus.