Aktuelles  /  Info

Freiwillige Feuerwehr Saarlouis: Löschbezirk Innenstadt unter neuer Leitung

16.06.2021

Von: Stefanie Lange


Der ursprünglich für Januar geplante Termin der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Löschbezirks Innenstadt ließ sich aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nicht umsetzen. Nachdem nun die sinkenden Inzidenzwerte auch Lockerungen bei der Feuerwehr ermöglichten, war eine Durchführung der Versammlung mit einem weiterhin geltenden Hygienekonzept nun im Juni möglich.



Markus Klein (rechts) ist neuer Löschbezirksführer in der Innenstadt, Patrick Roth sein Stellvertreter. Foto: Freiwillige Feuerwehr Saarlouis

Im Jahresbericht spiegelte sich diese Pandemie und ihre Auswirkungen auf die Feuerwehr deutlich wieder. So gingen merklich die Einsatzzahlen von ehemals über 200 Alarmierungen auf 182 runter, während durch Homeoffice und Kurzarbeit gerade in der Tagesverfügbarkeit eigentlich sogar mehr Personal für Einsätze zur Verfügung stand als in den vergangen Jahren. Veranstaltungen, Versammlungen oder gar Treffen waren größtenteils nicht möglich, Übungen fanden entweder in kleinen Gruppen oder schließlich während des Lockdowns nur noch "online" statt. Alles nur ein reiner Notbetrieb. Stabil blieben hingegen die Mitgliederzahlen innerhalb der Aktiven, Jugend- und Alterswehr.

 

Zum Abschluss der Versammlung fand die Neuwahl eines Löschbezirksführers statt, da Stefanie Lange nach 2,5 Jahren ihr Amt aus persönlichen Gründen frühzeitig zur Verfügung stellte. Als Kandidaten stellten sich die beiden Brandmeister Holger Wagner und Markus Klein. In der geheimen Wahl erhielt Markus Klein die Mehrheit der abgegebene Stimmen und wurde somit zum neuen Löschbezirksführer des Löschbezirks Innenstadt gewählt. Sein Stellvertreter ist Patrick Roth. Nach den Grußworten von Oberbürgermeister Peter Demmer und Wehrführer Knut Kempeni wurde die langjährige Feuerwehrsachbearbeiterin Andrea Heckel, die innerhalb der Verwaltung in einen anderen Arbeitsbereich wechselt, mit einem kleinen Präsent verabschiedet.