Aktuelles  /  Info

Mit 89 Jahren noch bestens in Schuss: Mit Oberbürgermeister Peter Demmer zu Besuch bei der Hans Geimer GmbH

03.09.2021

Von: Petra Molitor


Das Betriebsgelände der fast 90 Jahre alten Fachfirma für Straßen-, Kanal- und Asphaltbau befindet sich in der Ritschstraße in Roden. Dort angekommen wurden der Verwaltungschef und sein Wirtschaftsförderer Thomas Jacob herzlich von Inhaber Hans-Dieter Geimer und seinem Sohn Dominik in Empfang genommen. Bei dem anschließenden Gespräch wurde viel über die Historie des Unternehmens, aber auch die aktuelle Situation im Baugewerbe und die zukünftige Ausrichtung des Familienbetriebes gesprochen.



Peter Demmer, Dominik Geimer, Hans-Dieter Geimer und Thomas Jacob nach dem Firmenbesuch in der Ritschstraße. Foto: Petra Molitor

"Der Grundstein für die Gründung der heutigen GmbH wurde 1932 von Hans Geimer sen., Jahrgang 1898, gelegt. Der Baumeister aus Spangdahlem in der Eifel eröffnete in diesem Jahr einen lokalen Maurerbetrieb. Aus wirtschaftlichen Gründen verlegte er diesen einige Jahre später ins benachbarte Saarland und siedelte sich 1937 in Saarlouis an", blickte Hans-Dieter Geimer fast neun Jahrzehnte zurück. Hier wurden durch die damalige Offene Handelsgesellschaft aufgrund des fortschreitenden Wirtschaftswachstums hauptsächlich dringliche Aufträge im Stahlbeton-, Brücken- und allgemeinen Hochbau bearbeitet. 1963 übernahm Hans Geimer jun. die Firma und erweiterte das Portfolio um die Bereiche Straßen-, Kanal- und Asphaltbau.

 

1986 starb Hans Geimer jun. vollkommen unerwartet. Die Brüder Hans-Dieter und Thomas Geimer übernahmen nach dem Tod ihres Vaters die Geschäftsführung und spezialisierten sich auf den Bereich Tiefbau.

 

Seit Thomas Geimer seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, führt Hans-Dieter Geimer mittlerweile die vierte Generation, seinen Sohn Dominik, an die Firmenleitung und die Verantwortung für rund 40 Mitarbeitende heran.