Aktuelles  /  Info

Mit Corona-Verspätung: Neugestalteter Skatepark in Saarlouis für die Öffentlichkeit zugänglich

20.05.2020

Von: Petra Molitor


Im März wurde der von der Kreisstadt Saarlouis eingerichtete und in die Jahre gekommene Skatepark „In den Fliesen“ an der Saint-Nazairer-Allee aufwändig neu gestaltet. Eine Fachfirma aus Hamburg installierte in Kooperation mit dem Neuen Betriebshof Saarlouis und den zukünftigen Nutzern die teils neuen, teils sanierten Geräte. Alles lief reibungslos, doch dann kam Corona. Nach den langen Wochen des Lockdowns kann die Anlage nun endlich genutzt werden. Die Freude darüber ist groß.



Vor Corona und daher ohne Mindestabstand: Zum Ende der Neugestaltung fand eine gemeinsame Begehung der Baustelle durch den NBS, die Firma Fun Company und Vertreter der Zielgruppe statt. Foto: Petra Molitor. Die beigefügten Fotos entstanden Anfang März.

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Mittel in Höhe von 60.000 Euro wurden durch den Stadtrat im städtischen Haushalt für die Umgestaltung bereitgestellt. Die Planung und Durchführung der Maßnahme übernahm der Neue Betriebshof, der auch für die Unterhaltung zuständig ist. Mit in die Umsetzung einbezogen waren neben den Streetworkern von Stadt und Landkreis auch zahlreiche Jugendliche. Bei mehreren Treffen im Jugendzentrum Utopia und auf der Anlage wurden die Pläne vorgestellt und diskutiert. Gemeinsam erarbeitete man aus vielen Anregungen und Vorschlägen ein für alle umsetzbares und zufriedenstellendes Konzept.

 

"Für uns war von Anfang an klar, dass selbstverständlich die Skater auch Gehör finden. Sie sollen sich schließlich wohl fühlen", betonte NBS-Betriebsleiter Björn Althaus. Dabei musste Diana Rothenmeyer, die zuständige Bauleiterin, natürlich nicht nur die Wünsche berücksichtigen, sondern auch die gängigen DIN-Normen und gesetzlichen Vorgaben. Zu diesen zählte auch die Abnahme durch den TÜV, die sofort nach Abschluss der Arbeiten erfolgte. Einzig Corona verhinderte dann die Inbetriebnahme des Platzes, der nun auch mit zwei Pavillons als Sonnenschutz ausgestattet ist. Doch auch diese Hürde ist jetzt beseitigt, seit Mai gibt es wieder grünes Licht für die Outdoor-Aktivitäten. Jetzt können die Skater, BMX- und Scooterfahrer und Inliner endlich loslegen.

 

Eine Anmerkung in eigener Sache:

Seit Öffnung der Anlage wird diese regelmäßig komplett zugemüllt, unter anderem mit Glas. Der Neue Betriebshof geht davon aus, dass dieser Unrat von Gelegenheitsbesuchern und nicht von der dort ansässigen "Skatergemeinde" stammt. Es wird im Sinne eines angenehmen Gemeinwohls darum gebeten, diese Verschmutzungen zu unterlassen und die aufgestellten Abfallbehälter zu nutzen.