Aktuelles  /  Info

Platanen auf großer Fahrt: NBS und fränkisches Spezialunternehmen verpflanzen gemeinsam 18 Bäume

25.05.2021

Von: Petra Molitor


Dass Bäume durch die Luft schweben, das sieht man in Saarlouis eigentlich nur einmal im Jahr, wenn in der Weihnachtszeit der große Tannenbaum vor der Ludwigskirche aufgestellt wird. 2021 stockt die Kreisstadt hier massiv auf und lässt gleich 18 zusätzliche Bäume abheben. Grund hierfür ist der Weiterbau der B 51 neu - Ortsumgehung Roden, der die Verbreitung der Fahrbahnen der Auf- und Abfahrtsäste von der Holtzendorffer Str. zur B 51 erforderlich macht.



Beeindruckende Ansichten lieferte der LKW mit patentierter Spezialschaufel. Fotos: Petra Molitor/Peter Demmer

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Aus ökologischen Beweggründen war für die Stadtverwaltung essentiell, so viele Bäume wie möglich zu erhalten. Durch den Neuen Betriebshof Saarlouis (NBS) wurde daher geprüft, welche der ca. 2001 gepflanzten Platanen aufgrund Vitalität, Wuchs und Standort für eine Verpflanzung geeignet sind, d.h. welche Bäume die besten Chancen zum Anwuchs haben.

 

Bereits 2019 fanden erste Vorgespräche zwischen dem Landesbetrieb für Straßenbau und der Kreisstadt Saarlouis statt. Eine daraus resultierende entsprechende Vereinbarung wurde 2020 unterzeichnet. Die Bäume werden durch den NBS auf städtische Flächen verpflanzt und gehen somit in das Eigentum der Kreisstadt Saarlouis über. Alle hiermit verbundenen Kosten übernimmt der Landesbetrieb für Straßenbau.

 

Die Ausschreibung der Arbeiten wurde im Herbst 2020 veröffentlicht, die Firma Opitz aus Heideck in der Nähe von Nürnberg hat den Zuschlag erhalten. Der Zeitpunkt der Verpflanzung wurde bewusst zum Beginn der Vegetationsperiode gewählt, da die Bäume dann direkt und aktiv auf die Verwundungen sowohl im Wurzel- als auch im Kronenbereich reagieren können, der Heilprozess setzt entgegen der Arbeiten in der Vegetationsruhe (Winter) also unmittelbar ein.

 

Ihr zukünftiges Zuhause finden die Bäume auf dem Friedhof Kreuzberg (14 Stück) und dem Spielplatz in der Bahnhofsallee (4 Stück). Der Friedhof wird durch die Pflanzung und die hiermit verbundene Unterbrechung der großen zentralen Rasenfläche einen neuen, schönen Charakter erhalten. Der Spielplatz verfügt nun über mehr Schattenplätze. Es ist außerdem geplant, ihn in großen Teilen neu auszustatten.