Aktuelles  /  Info

Saarlouiser Aktivistinnen – die Alternative Frauenführung

08.10.2021

Von: Monika Kaspar


„Auf den Spuren der Frauen – Lebensgeschichten aus Saarlouis“, das ist der Titel der Alternativen Frauenführung, die am Donnerstag, 21. Oktober 2021 um 15.30 Uhr stattfindet.



Aktivistinnen und Feministinnen spielten in der Geschichte der Kreisstadt Saarlouis und ihrer Stadtteile in den vergangenen Jahrhunderten in vielfältiger Art und Weise eine wesentliche Rolle. Ob in Politik, gesellschaftlichem Engagement oder Charity, die Saarlouiser Aktivistinnen und Feministinnen haben wegweisende Entscheidungen in der Saarlouiser Stadtpolitik und Gesellschaft herbeigeführt, die es kennenzulernen gilt.
In einer zweistündigen Exkursion durch die Innenstadt von Saarlouis werden Feministinnen und Aktivistinnen des 19. und 20. Jahrhunderts mit ihren Leistungen und Errungenschaften
für die Saarlouiser Stadtgesellschaft vorgestellt, die ihrer Zeit bereits weit voraus waren. Auch werden im Rahmen des Rundganges die vier Plätze, die kürzlich nach Saarlouiser Aktivistinnen benannt wurden, vorgestellt. Bücher von und über die Saarlouiser Aktivistinnen werden während des Rundganges in der Ludwig Galerie Saarlouis vorgestellt.
Die alternative Frauenführung wird vom Frauenhistorischen Arbeitskreis des Lokalen Bündnisses für Familie Saarlouis in Kooperation mit der Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis, mit dem Frauennetzwerk Saarlouis, mit der Frauenbeauftragte der Kreisstadt Saarlouis sowie mit der Frauenbeauftragten des Landkreises Saarlouis angeboten.

Treffpunkt ist am 21. Oktober 2021 um 15:30 Uhr das Rathaus, Großer Markt in Saarlouis.


Die Teilnahmegebühr beträgt 3 €. Für Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ist die Teilnahme kostenlos.


Anmeldung unter der Telefon-Nr.: 06831/43637 (Familienbildungsstätte Saarlouis).