Aktuelles  /  Info

Vor Ort informiert: Saarlouiser Stadtrat besichtigte die Dillinger Hütte

02.09.2019

Von: Sascha Schmidt


Saarlouiser Stadtrat beim Unternehmensbesuch: Vor Ort verschafften sich die politischen Entscheider Einblicke in die Arbeitsprozesse der Dillinger Hütte.



Bei einem Unternehmensbesuch der Dillinger Hütte informierten sich Saarlouiser Stadtratsmitglieder und Verwaltungsmitarbeiter vor Ort über die Produktion. Foto: Uwe Braun/SHS – Stahl-Holding-Saar

Vom Erz bis zum weltweit nachgefragten Qualitätsstahl: Auf dem Gelände der Dillinger Hütte erhielten die Stadtverordneten Einblicke in sämtliche Bereiche der Produktion – vom Roheisen im Hochofen über die sogenannten Brammen bis zum fertig gewalzten Blech. Auch Hafen und Kokerei waren Teil der Werksbesichtigung, in deren Verlauf unter fachkundiger Leitung Produktionsprozesse, Geschichte und aktuelle Herausforderungen im internationalen Verdrängungswettbewerb beleuchtet wurden.

 

Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der SHS – Stahl-Holding-Saar, erläuterte im Anschluss Zukunftsperspektiven der Stahlbranche, insbesondere unter Berücksichtigung von Klimazielen, bevorstehenden Investitionen und möglichen zukünftigen Produktionsmethoden. „Stahl“, betonte Hartmann, „ist ein Material der Zukunft.“ Weil Stahl unter anderem für Offshore-Windräder, Solarpanels oder E-Mobilität gebraucht werde, ermögliche dieser die Energiewende erst. Gemeinsam mit seinem Führungsteam aus verschiedenen Fachbereichen beantwortete Hartman auch die Fragen der Stadtverordneten.

 

Rund 5.000 Mitarbeiter beschäftigt die Dillinger Hütte am Standort Dillingen, der bereits 1685 begründet wurde. Anlass der Einladung waren die Probleme am Hochofen im vergangenen Jahr, in deren Verlauf der Hüttenvorstand auch in einer öffentlichen Stadtratssitzung Rede und Antwort stand.