Aktuelles  /  Info

Vortrag im Rahmen der Ausstellung „Rudolf Hesse – Zwischen Sonntagsidylle und Kriegsnot“ am 13. Juli 2021 in der Ludwig Galerie Saarlouis

02.07.2021

Von: Ludwig Galerie Saarlouis


Im Rahmen der Ausstellung „Rudolf Hesse – Zwischen Sonntagsidylle und Kriegsnot – Der kritische Blick des Künstlers auf die Gesellschaft seiner Zeit“ lädt die Ludwig Galerie Saarlouis anlässlich des 150. Geburtstages (13. Juli 1871) des Künstlers am Dienstag, 13. Juli 2021 um 19 Uhr zu einem Vortrag ein. Der Eintritt ist frei. Referentinnen sind Dr. Petra Wilhelmy, Kunsthistorikerin und Dr. Claudia Wiotte-Franz, Leiterin Ludwig Galerie Saarlouis.



Rudolf Hesse, Renate, undatiert (um 1920) Öl auf Holz, 65 x 49 cm, Kreisstadt Saarlouis – Kunstsammlung (Schenkung Rudolf Hesse)

Aus der überreichen Schenkung, die die Kreisstadt Saarlouis im Jahr 2018 von der Familie Grüninger-Hesse erhalten hat, bestehend aus über 1.300 Werken sowie zahlreichen Dokumenten (u.a. Notizbücher, Briefe etc.), wird anlässlich des 150. Geburtstages von Rudolf Hesse (1871-1944) ein eindrucksvoller Blick in sein umfangreiches Werk gewährt. Im Rahmen des Vortrages werden die verschiedenen Themen der Ausstellung, seine Biografie sowie das digitale Nachlassverzeichnis vorgestellt.

 

Hinweis: Voraussetzung für den Besuch von Veranstaltungen in der Ludwig Galerie ist nach wie vor ein negativer SARS-COV-2-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf und der Personalausweis. Vollständig Geimpfte und Genesene sind von der Testpflicht ausgenommen, müssen aber einen offiziellen Nachweis hierzu im Original (keine Kopie) vorlegen. Während des gesamten Aufenthaltes in der Ludwig Galerie gilt das Tragen von medizinischen Masken oder FFP2-Masken.

 

Verbindliche Anmeldungen unter der Telefon-Nr. : 06831/69890-14 oder -17 oder 6989811.