Kolumne des Oberbürgermeisters  /  Info

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

07.11.2018


mit der Vernissage am Sonntag haben wir die neue Ausstellung in der Ludwig Galerie feierlich eröffnet. Zu sehen sind 122 Arbeiten des Fotografen Herbert List.



Das Magische im Vorübergehen


Unter dem Titel „Das Magische im Vorübergehen“ vereint die Ausstellung Werke aus einer mehr als drei Jahrzehnte andauernden Schaffensperiode, in der List sich einer Vielzahl an Themen und Genres gewidmet hatte. Schon früh hatte List seine Kamera auf Reisen mitgenommen, später flüchtete er vor der Gefahr des aufkeimenden Nationalsozialismus und machte die Fotografie zu seinem Beruf. Obwohl er schon bald mit den versiertesten Profis seines Faches in der Fotoagentur Magnum zusammenarbeitete, bezeichnete er sich weiterhin als „Amateur“.

 

Fotografie als Kunst und als eindringliche Zeitdokumentation stand schon häufig im Fokus von bemerkenswerten Ausstellungen in Saarlouis. Mit Herbert List knüpft die Ludwig Galerie an diese Tradition an und präsentiert erneut das Werk eines renommierten Magnum-Fotografen in unserer Stadt. Begleitet wird die Ausstellung wie immer von einem umfangreichen museumspädagogischen Begleitprogramm.

 

Alfred Gulden über „Chamissos Schatten“


In einer Gemeinschaftsveranstaltung präsentieren die Stadtbibliothek und die städtische Volkshochschule an diesem Donnerstag einen Vortrag von Alfred Gulden aus seiner Reihe „Chamissos Schatten“. Dabei geht es um Heimat und ums Heimisch-werden des in Frankreich geborenen und aufgewachsenen und später nach Deutschland geflohenen Dichters Albert von Chamisso.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr in den Räumen der Stadtbibliothek, der Eintritt ist frei.


Ihr
Peter Demmer


 

Kontakt

  • Pressestelle Kreisstadt Saarlouis
    Großer Markt 1
    66740
    Saarlouis
    Tel: 06831/443-243; -242; -241
    Fax: 06831/443-495
    E-MAIL