Presse / Pressearchiv  /  Info

AG Altenhilfe besucht das „´s kaufhaus Saarlouis“ und die „Saarlouiser Tafel“

24.11.2011


Die Arbeitsgemeinschaft Altenhilfe Saarlouis besuchte in ihrem letzten Zusammentreffen des Jahres 2011 die Einrichtungen „´s kaufhaus Saarlouis“ und die „Saarlouiser Tafel“.



Mitglieder der AG Altenhilfe Saarlouis mit der Leiterin des ´s kaufhauses Saarlouis, Heike Göbel. Fotos: Birgit Cramaro

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Mitglieder der AG Altenhilfe Saarlouis mit dem Mitarbeiter der Möbelbörse, Jürgen Baqué.

Gemeinsam mit der Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis, Birgit Cramaro, erhielten die 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen umfassenden Einblick in die Einrichtungen, in ihre generelle Konzeptionen und ihre Angeboten.


Das „´s kaufhaus Saarlouis“ des Diakonischen Werkes an der Saar bietet seit Juli 2009 für bedürftige Bürgerinnen und Bürger mit geringem Einkommen in Saarlouis ein qualitativ hochwertiges Angebot an gebrauchten bzw. wieder aufbereiteten Waren. Angeboten werden Möbel, Textilien aller Art, Hausrat bis hin zu Spielzeug und Fahrrädern. Gleichzeitig finden Langzeitarbeitslose wieder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung über Bürgerarbeit.


Heike Göbel, Leiterin der Einrichtung „´s kaufhaus“, stand den Teilnehmern mit Informationen über das Gesamtprojekt zur Verfügung. Ihr Mitarbeiter Jürgen Baqué führte die Mitglieder der AG Altenhilfe durch das Möbelprojekt. Heike Göbel erwähnte, dass im letzten Monat ca.1600 bis 1700 Kunden die Einrichtung nutzten. Geht man davon aus, dass diese Kunden oft nicht alleine kommen und viele das „´s kaufhaus“ ohne etwas zu kaufen aufsuchen, kann man von einer Besucherzahl von ca. 5000 Personen im Monat ausgehen. Den Anteil älterer Menschen kann man nur schätzen, sei aber nach ihrer Beobachtung ansteigend.


Die „Saarlouiser Tafel“ hat ihre Arbeit im Juli 2006 aufgenommen. 45 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sammeln jeden Dienstag von umliegenden Supermärkten, Geschäften, Metzgereien und Bäckereien Lebensmittel ein, putzen und sortieren diese und geben sie an Bedürftige gegen einen symbolischen Betrag von 1Euro aus. Bedürftige müssen ihren Anspruch durch einen gültigen Bewilligungsbescheid (z. B. Harz IV) nachweisen. Träger der „Saarlouiser Tafel“ sind die Caritas, das Diakonische Werk sowie die Evangelische und die Katholischen Kirchengemeinden.


Der Koordinator der „Saarlouiser Tafel“, Konrad Klein und Ulrich Plewka erläuterten, dass derzeit wöchentlich ca. 300 Abholer zu ihnen kommen. Bedenkt man, dass jeder Abholer noch weitere Familienmitglieder versorgt, erreiche die „Saarlouiser Tafel“ jede Woche bis zu 750 Menschen. Davon sind 450 Erwachsene und 300 Kinder. Der Anteil älterer Menschen liege etwa bei 25 %.


Nach einer Führung durch beide Einrichtungen standen sowohl Heike Göbel, Konrad Klein, Ulrich Plewka und als auch Birgit Cramaro den Teilnehmern für eine abschließende Frage- und Diskussionsrunde Rede und Antwort.


Autorin: Birgit Cramaro


 

Kontakt

  • Pressestelle Kreisstadt Saarlouis
    Großer Markt 1
    66740
    Saarlouis
    Tel: 06831/443-243; -242; -241
    Fax: 06831/443-495
    E-MAIL

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat