Presse / Pressearchiv  /  Info

Brieffreundschaft als Zeichen der Verbundenheit

03.11.2020

Von: Laura Hirschauer - Gemeinsam im Verein


Anlässlich der derzeitige Pandemielage und der damit verbundenen Kontaktbeschränkungen ist eine Integration in die verschiedenen Institutionen sehr schwierig. Um Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund trotzdem bei der Integration, vor allem beim Knüpfen neuer Kontakte, zu unterstützen, haben sich Laura Hirschauer und Kamal Ramadan eine Alternative überlegt. Beide arbeiten beim Migrationsdienst der Caritas Saar- Hochwald für das Projekt „Gemeinsam im Verein“. Mit der Überlegung der Brieffreundschaften möchten beide Ansprechpartner_innen, Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund bei der Vermittlung in Vereine, Gruppen, Verbände helfen, um die Integration im Freizeitbereich und gesellschaftliche Teilhabe zu fördern.



Durch die Alternative der Brieffreundschaften könnten alle Altersklassen trotz der strengen und notwenigen Auflagen bezüglich der Corona-Krise erreicht werden. Es können neue Kontakte und Freundschaften entstehen. Diese machen Mut und lassen positive Ausblicke auf Zeiten nach der Pandemie entstehen. Ebenso können die Schreib- Lese und Grammatikkompetenzen verbessert werden und der Alltag für beide Seiten würde etwas an Farbe in der derzeitigen grauen Pandemie gewinnen. Machen Sie mit, seien Sie kreativ, legen Sie eine schöne Geschichte, ein Gebet oder eine Zeichnung ihrer Kinder bei, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Kontakt:
Gemeinsam im Verein    
Migrationsdienst
Caritasverband Saar-Hochwald e.V.
Tel.: 0 68 31 / 9 86 94 - 22       
Mobil: 01785320669
Fax: 0 68 31 / 9 86 94 - 28
E-Mail: l.hirschauer(at)caritas-dillingen-saar.de


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat