Presse / Pressearchiv  /  Info

Equal Pay Day 2021

08.03.2021

Von: Sigrid Gehl


Der Equal Pay Day am 10. März markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen seit Jahresanfang umsonst arbeiten, während Männer in der gleichen Zeit bereits für ihre Arbeit bezahlt werden.



Der Equal Pay Day am 10. März markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen seit Jahresanfang umsonst arbeiten (Foto: Sophia Bonnaire)

BILDERGALERIE: Öffnen durch Klick auf ein Bild.

Bürgermeisterin Marion Jost, Frauenbeauftragte Sigrid Gehl und Quartiersmanagerin Dr. Viola Kirchner im Fraulauterner Quartiersbüro bei der Installation der Ausstellung im Schaufenster. (Foto: Sophia Bonnaire)

Ziel des bundesweiten Aktionstages Equal Pay Day ist es die Gründe der Entgeltunterschiede in die Öffentlichkeit zu tragen, ein Bewusstsein für die Problematik zu schaffen, zu sensibilisieren und Entscheider zu mobilisieren, damit sich die Lohnlücke endlich schließt. Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbeauftragter macht saarlandweit darauf aufmerksam.

 

Die Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass aktuell die Lohnlücke in Deutschland gemessen am Durchschnittsbruttostundenlohn 19 Prozent beträgt. Umgerechnet ergeben sich daraus 69 Tage (19 Prozent von 365 Tagen) an denen Frauen umsonst arbeiten während Männer ab dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt werden.

 

Noch immer ist Deutschland mit einer Lohnlücke zwischen Männern und Frauen von 19 Prozent unter den Schlusslichtern in Europa. Noch immer ist es in Deutschland schwierig, Familie und Beruf zu vereinbaren. Und noch immer fehlen Frauen in bestimmten Berufen, Branchen und auf den höheren Stufen der Karriereleiter, obwohl Frauen heute statistisch gesehen besser ausgebildet sind als Männer.


Gleicher Lohn für gleiche Arbeit? Nicht selbstverständlich: Obwohl das Bauwesen die Branche in den Ingenieurwissenschaften ist, in denen die meisten Frauen zu finden sind, unterscheidet sich das Gehalt zwischen Männern und Frauen hier sehr stark, mit zunehmendem Alter wird der Unterschied immer größer.

Die geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Bezahlung sind historisch gewachsen und müssen dringend geschlechtsneutral bewertet werden. Dies ist wichtig nicht nur um die Lohnlücke zu schließen, sondern auch zur langfristigen Sicherung von Fachkräften.

 

Interessierte finden zum Thema Equal Pay Day seit letzter Woche eine Ausstellung im Schaufenster des Quartiersbüros in Fraulautern. Dort werden im Zuge des Projektes „Lauterner Schaufenster“ immer wieder besondere Themen beleuchtet. Die Quartiersmanagerin Dr. Viola Kirchner und die Frauenbeauftragte der Stadt Saarlouis, Sigrid Gehl, haben diese Möglichkeit gemeinsam genutzt um auf die Unterschiede in der Bezahlung aufmerksam zu machen und die Informationen dort zur Verfügung zu stellen.


 

Kontakt

  • Frauenbeauftragte, zertifizierte Mediatorin
    Sigrid Gehl
     
    Grünebaumstr. 2
    66740
    Saarlouis
    Tel: 06831/443-400
    E-MAIL

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat