Presse / Pressearchiv  /  Info

Hohe Auszeichnung für Verwaltungsdirektor a.D. Kurt Fontaine

19.11.2003


Auf Vorschlag von Ministerpräsident Peter Müller verlieh Bundespräsident Johannes Rau Verwaltungsdirektor a.D. Kurt Fontaine für sein herausragendes kulturpolitisches Engagement die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.



Im Beisein von Familienangehörigen und zahlreichen Gästen überreichte Innenministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die hohe Auszeichnung dieser Tage im Empfangssaal des Rathauses. Gastgeber war Oberbürgermeister Hans-Joachim Fontaine, der hierzu auch Bürgermeister Alfred Fuß und Landrat Dr. Peter Winter, die Landtagsabgeordneten Roland Henz und Georg Jungmann, Pastor Simon Huynh sowie viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kurt Fontaine begrüßen konnte.

In ihrer Laudatio stellte die Ministerin das verdienstvolle, ehrenamtliche Wirken von Kurt Fontaine im kirchlichen, künstlerischen und kulturellen Leben seines Heimatstadtteiles Beaumarais in den Mittelpunkt. Kurt Fontaine habe von 1970 bis 2002 als 1. Vorsitzender die Geschicke des Kirchenchores „Cäcilia“ Saarlouis-Beaumarais geleitet und es in dieser Zeit stets mit großer Kompetenz verstanden, die Arbeit des Chores mit neuen Akzenten zu bereichern. Über die Stadtgrenzen hinaus genieße der Kirchenchor „Cäcilia“ Beaumarais seit vielen Jahren hohes Ansehen. Seine Konzerte stellten eine unverzichtbare Komponente des örtlichen Gemeinschaftslebens und eine wertvolle Bereicherung des kulturellen Veranstaltungsangebotes in der Stadt dar.

Eine Würdigung verdiene auch die von Kurt Fontaine geleistete Nachwuchsförderung, so die Ministerin weiter. Von Anfang an sei Fontaine bestrebt gewesen, Jugendliche für den Kirchenchor zu werben und sie sowohl für kirchliche als auch weltliche Musik zu begeistern.

Hervorzuheben gelte es an dieser Stelle außerdem sein Engagement für die Städtepartnerschaft zwischen Saint-Nazaire und Saarlouis. Kurt Fontaine sei einer der ersten gewesen, die diese Städtepartnerschaft auf der Vereinsebene mit Leben erfüllt hätten. In Anerkennung seiner ehrenamtlichen und beruflichen Verdienste um diese Städtepartnerschaft sei ihm bereits 1994 die Ehrenbürgerschaft der Stadt Saint-Nazaire zuteil geworden. Die ersten Kontakte zwischen dem Kirchenchor „Cäcilia“ Beaumarais und dem Chor „Les Amis de la Chanson de Saint-Nazaire“ reichten in das Jahr 1975 zurück. Daraus habe sich eine lebendige Vereinspartnerschaft mit vielen gegenseitigen Besuchen auch auf der privaten Ebene entwickelt. Die gemeinsamen Auftritte hier und in der Partnerstadt bedeuteten heute wie damals immer einen Gewinn für die gesamte kulturell interessierte Öffentlichkeit beider Regionen.

Seit vielen Jahren setze sich Kurt Fontaine überdies auch als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates der Pfarrgemeinde St. Peter und Paul, Beaumarais-Picard, für die Interessen der Kirchengemeinde ein. An vielen ihrer Projekte sei er maßgeblich beteiligt gewesen. Hier erfolge sein Wirken ebenfalls uneigennützig und mit großem Enthusiasmus.

Ein Wort des Dankes und der Anerkennung richtete die Ministerin auch an die Ehefrau von Kurt Fontaine, die ihrem Gatten die nötigen privaten Freiräume für dessen Wirken zum Wohle der Allgemeinheit gelassen habe. Als äußeres Zeichen der Anerkennung erhielt Anni Fontaine aus der Hand der Ministerin einen schönen Blumenstrauß. Scherzhaft meinte die Ministerin hierbei, wann immer K. Fontaine seine Medaille trage, möge er dies in dem Bewusstsein tun, dass sie eigentlich zur Hälfte seiner Ehefrau gehöre.

Oberbürgermeister Hans-Joachim Fontaine machte anschließend deutlich, dass Kurt Fontaine sich auch im Rahmen seines beruflichen Wirkens als Leiter des Hauptamtes der Kreisstadt Saarlouis in beispielhafter und herausragender Weise durch besonderes persönliches Engagement und hohe Sachkompetenz für die Interessen der Stadt Saarlouis und ihrer Bürgerinnen und Bürger verdient gemacht habe. Vorbildlich habe er seine ganze Schaffenskraft in den Dienst der Stadt Saarlouis gestellt und sich so die Wertschätzung und den Respekt des Saarlouiser Stadtrates,  seiner Vorgesetzten, seiner Amtskollegen und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert.

Kurt Fontaine bedankte sich beim Oberbürgermeister für die Ausrichtung dieses Empfanges und bei allen Anwesenden für ihr Erscheinen. Zurückdenkend richtete er ein besonderes Dankeschön an seine früheren Mitarbeiter für die ihm während seiner beruflichen Tätigkeit entgegenbrachte Loyalität und Unterstützung. Gemeinsam habe man so manche gefährliche Klippe umschifft.

Er freue sich sehr über die ihm zuteil gewordene Ehre, bemerkte er zur Ordensverleihung. Sein ehrenamtliches Engagement basiere auf der Grundüberzeugung, dass gerade den Angehörigen des Öffentlichen Dienstes die besondere Verpflichtung obliege, außerhalb ihrer Dienstzeit ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden tätig zu sein und dort gemeinschaftsbildende Funktionen zu übernehmen. Er halte es auch für außerordentlich wichtig, dass ein solches Engagement langfristig angelegt sei. Denn wie überall im Leben sei auch in der Vereinführung Kontinuität und Stabilität eine unersetzliche Voraussetzung für eine gedeihliche Entwicklung.


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat