Presse / Pressearchiv  /  Info

Saarlouis feierte den Heiligen Morgen

30.12.2008




Gute Stimmung herrschte beim Heilig-Morgen-Event in der Saarlouiser Altstadt. Foto: Ludwig Seibert

Rund 8000 bis 10.000 Menschen feierten den Heiligen Morgen in der Saarlouiser Altstadt. So die geschätzte Anzahl die Polizei. „Es war alles friedlich“, meldete die Saarlouiser Dienststelle. Im vergangenen Jahr wurden, gemäß dem Sicherheitskonzept des Netzwerks Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit (SOS), erstmals die Eingänge zur Altstadt abgesperrt und kontrolliert. Das Konzept hatte sich bewährt und wurde auch in diesem Jahr erneut praktiziert.

 


 

 

 

 

 

 

Bei den Kontrollen wurde unter anderem darauf geachtet, dass Besucher keine Glasflaschen in die Altstadt schmuggelten. Auf diese Weise wurde der „Scherbenteppich“ verhindert, der in den letzten Jahren ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellte. Daher durften die Wirte auch nur in Plastikbechern ausschenken. Das trübte die Feierlaune nicht im Mindesten.

Erstmals Postgässchen einbezogen

Auch im Postgässchen herrschte fröhliche Stimmung. Dieser Bereich war erstmals in die Veranstaltung einbezogen. Der vom Netzwerk SOS beauftragte Sicherheitsdienst war am Heiligen Morgen in der Altstadt unterwegs. Aber auch von deren Seite gab es keine besonderen Beanstandungen. „Es war eine tolle Sache“, meinte auch die 16-jährige Annika Meyer aus Ensdorf, die schon zum zweiten Mal den Heiligen Morgen in der Saarlouiser Altstadt feierte. Die Veranstaltung hat sich im Laufe der letzten 20 Jahre aus einer kleinen Studentenfeier rund um die Gaststätte Humpen zu einem richtigen Volksfest entwickelt, dessen Tradition auch künftig gern gepflegt wird. Am frühen Nachmittag schlenderten die Besucher wieder nach Hause.


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat