Presse / Pressearchiv  /  Info

Saarlouis sucht Schöffen

19.12.2007


Die Kreisstadt Saarlouis sucht mindestens 43 Schöffen und Hilfsschöffen. Letztere vertreten die Schöffen im Verhinderungsfall. Schöffen sind so genannte ehrenamtliche Richter. Sie werden für vier Jahre gewählt und in Strafprozessen eingesetzt.



Sie sind in der Hauptverhandlung mit dem Berufsrichter gleichberechtigt, sowohl bei der Urteilsfindung als auch bei der Festsetzung des Strafmaßes. Die Schöffen nehmen an allen Entscheidungen im Laufe der Hauptverhandlung teil, auch an solchen, die nicht das Urteil, sondern das übrige Verfahren betreffen.

Bewerben können sich deutsche Staatsangehörige, die mindestens 26 Jahre alt und bereit sind, ihre Lebenserfahrung und ihr natürliches Rechtsempfinden in den Dienst der Strafrechtspflege zu stellen. Daneben schlagen die im Stadtrat vertretenen Fraktionen geeignete Personen vor. Nach Beschlussfassung durch den Stadtrat liegt die Vorschlagsliste eine Woche öffentlich aus, damit gegebenenfalls Einsprüche geltend gemacht werden können. Die endgültige Auswahl und Benennung der Schöffen und Hilfsschöffen trifft der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht.

Die Bewerbungen sind formlos unter Angabe von Name, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer bis 31. März 2008 im Rathaus, Zimmer 106 einzureichen. Weitere Auskünfte erteilt Stefan Klein, Tel.: (06831) 443-239.


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat