Presse / Pressearchiv  /  Info

Verkehrssicherheitspreis für Bewohnerin aus dem Vogelsang

27.11.2003


Seit Jahren schon kämpfen die Anwohner der Straße Im Vogelsang gegen die Gefährdung der Fußgänger durch undisziplinierte Autofahrer. Eltern müssen vor allem um die Sicherheit ihrer Kinder fürchten. Es wird immer wieder viel zu schnell gefahren.



Bei Oberbürgermeister Hans-Joachim Fontaine und dem Leiter der Ortspolizeibehörde der Stadt, Oberamtsrat Richard Falk, fanden sie offene Ohren für ihre Sorgen. So wurde die Straße zum verkehrsberuhigten Bereich erklärt. Als auch dies nichts nützte, sollten ergänzende Hinweisschilder „Schritt fahren“ endlich Abhilfe schaffen. Der erhoffte Erfolg blieb aus.

Daraufhin entschloss sich eine beherzte Anwohnerin, Mutter von drei Kindern, zur Selbsthilfe, und zwar auf eine sehr charmante und liebenswürdige Art, die ihre Wirkung nicht verfehlen konnte. Eines schönen Tages sahen sich die Autofahrer mit lebensgroßen, an den Beleuchtungsmasten befestigten Kinderfiguren aus Holz konfrontiert. Sie hielten Schilder mit der Aufschrift “Langsam fahren“ zwischen ihren Händen. Farbenfroh und mit lachendem Gesicht erzielten die aus Spanplatten geschnittenen bunt bemalten Figuren endlich die gewünschte Aufmerksamkeit.

Die Idee dazu hatte Claudia Lorang. Bei der Verwirklichung halfen Ehemann Olaf und die Nachbarn eifrig mit. Auch die Kinder beteiligten sich an der Aktion. Unterstützung gab es außerdem von der städtischen Kinderbeauftragten Corinna Bast. Und als wichtige Verbündete erwiesen sich schließlich wieder der Saarlouiser Oberbürgermeister und Stadtoberamtsrat Richard Falk, die die für die Anbringung der Figuren im Straßenraum notwendige Genehmigung erteilten.

Für diese beispielhafte Initiative wurde Claudia Lorang nun mit dem Verkehrssicherheitspreis der Kreisverkehrswacht Saarlouis ausgezeichnet. MdL Kurt Schoenen übergab den mit 500 Euro und einer handgeschnitzten Christopherus-Figur dotierten Preis im Rahmen eines im Rathaus stattfindenden Empfanges. Die Ausrichtung hatte Oberbürgermeister Hans-Joachim Fontaine übernommen, der neben der Bewirtung der zahlreichen Gäste auch eine dekorative Porzellanvase als Geschenk für die Familie Lorang zu dieser festlichen Preisverleihung beisteuerte.

Zum 6. Mal in jährlicher Folge hatte die Kreisverkehrswacht damit besonders anerkennenswerte Ideen und Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in kreisangehörigen Städten und Gemeinden mit einem Preis belohnt. Ausgehend von den für die Preisverleihung maßgebenden Richtlinien der Kreisverkehrswacht sei Claudia Lorang geradezu eine Wunschkandidatin gewesen, erklärte Kurt Schoenen. Während man in den vergangenen Jahren meist Institutionen und Personen ausgezeichnet habe, die von Amts wegen oder ehrenamtlich in irgend einer Form mit Verkehrssicherheitsfragen befasst gewesen seien, gelange nun auch mal eine Privatperson in den Genuss des Preises.

Mit Worten der Anerkennung für die lobenswerte Initiative beglückwünschten auch Oberbürgermeister Hans-Joachim Fontaine und der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Saarlouis e.V., Hans-Rainer Türk die Preisträgerin.

Claudia Lorang bedankte sich für die Auszeichnung auch im Namen all derer, die ihr bei der Verwirklichung ihrer Idee geholfen hatten.


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat