Presse / Pressearchiv  /  Info

Zwei Namen für die Von-Lettow-Vorbeck-Straße

10.05.2010


Die Von-Lettow-Vorbeck-Straße in Saarlouis wird umbenannt. Das hat der Stadtrat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen. Künftig wird das Teilstück Lisdorfer Straße bis Parkplatz Elisabeth-Klinik in Walter-Bloch-Straße und der Bereich bis zur Peter-Neis-Brücke in Hubert-Schreiner-Straße umbenannt.



Der Grund für die Umbenennung liegt in der als problematisch zu bewertenden Vergangenheit des Generals Paul Emil von Lettow-Vorbeck. Die neuen Namensgeber, Walter Bloch und Hubert Schreiner, waren Bürgermeister der Stadt Saarlouis.  Bloch lenkte die Geschicke der Stadt von 1946 bis 1949, Schreiner von 1956 bis 1967.

Walter Bloch wurde 1893 in Emmendingen geboren. Unter seiner Amtsführung wurde nach Kriegsende die Verwaltung aufgebaut und der Kriegsschutt beseitigt. Auch dem Wiederaufbau des Städtischen Krankenhauses und des Postgebäudes schenkte er seine Prioritäten. 1951 zog sich Bloch aus der Politik zurück und arbeitete bis zum Eintritt in den Ruhestand im Unternehmen seines Sohnes. Er starb am 30. Mai 1975 in Saarlouis. Der Rechtsanwalt Hubert Schreiner wurde im Jahre 1956, mit 31 Jahren, zum Bürgermeister der Stadt Saarlouis gewählt. In seiner Amtszeit erfolgte der Ausbau der Straßen und Parkplätze, der Wasserversorgung und des Luftschutzes. 1966, im letzten Jahr seiner Amtszeit, unterzeichnete er den Grundstückskaufvertrag mit den Ford-Verträgen und setzte damit den ersten Meilenstein für die künftige wirtschaftliche Entwicklung der Stadt Saarlouis. Schreiner starb am 15. November 1985 in Saarlouis und wurde auf dem Friedhof „Neue Welt“ beigesetzt.


 

Kontakt

  • Kein
    Ansprechpartner

Karte

  • Stadtrundgang
  • Rathaus
  • Orte
  • Sonstige
  • Sportstätten
  • neue Cat