Topaktuell

Lange Einkaufsnacht (bis 22.00 Uhr in teilnehmenden Geschäften) in Saarlouis am 10.12.2022

Neujahrs Gala des Stadtverbandes der kulturellen Vereine am 01. Januar 2023

Neuer Seniorentreff in Saarlouis

Bestellungen

Wenn Sie Artikel aus dem LudwigKatalogShop erwerben möchten, nutzen Sie bitte das Schnellkontaktformular rechts.

Nennen Sie uns in Ihrer Mail bitte die gewünschten Artikel, diese werden sich dann so schnell wie möglich zu Ihnen auf den Weg machen!

Sie erhalten Ihre Bestellung mit einer Rechnung, die Sie dann bequem per Überweisung begleichen können.

Zu den hier angegebenen Preisen kommen Versandkosten hinzu.

Der 100seitige Katalog erschien anlässlich der Ausstellung „Makrosophie“ – Fotografien von Bernd Seydel und Thomas Wolf in der Ludwig Galerie Saarlouis


Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis
ISBN: 978-3-942279-42-0
Druck: DZA zu Altenburg GmbH
Preis: 25 €

Dieser 200seitige Bildband erscheint anlässlich der Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ – Fotografien von Werner Richner in der Ludwig Galerie Saarlouis.
Aus verschiedenen Werkgruppen (z. B. Himmelsgewölbe, Magic Moments, Bergehalden und Absinkweiher) werden Fotografien von Werner Richner präsentiert, die die Bannbreite seines fotografischen Œuvres zeigen.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis
ISBN: 978-3-942279-40-6
Druck: Krüger Druck + Verlag Gmbh & Co. KG
Preis: 29 €

Im Mittelpunkt dieser Broschüre und auch Herzstück der Ausstellung „Das Werk von Robert Capa und sein Wirken an der Saar“ steht eine Fotoreportage, die er im heutigen Saarland aufgenommen hat.

Im Auftrag der französischen Zeitschrift „VU“ kam er zusammen mit dem Korrespondenten Gorta an die Saar, um die Atmosphäre kurz vor der Saarabstimmung am 13. Januar 1935 einzufangen. Zwischen dem 26. und 29. September 1934 besuchten Capa (damals noch unter seinem Namen André Friedmann) und Gorta u.a. Völklingen, Saarbrücken und Sulzbach. Neben den politischen Vertretern der beiden sich gegenüberstehenden Lagern, die „Deutsche Front“ und die „Einheitsfront“, wurden auch Saarländer zur aktuellen Lage interviewt. Die Fotoreportage wurde in zwei Teilen am 7. und 21. November in „VU“ (Nr. 347 und 349) auf insgesamt 6 Seiten mit fast 20 Bildern publiziert. Von diesen damals an der Saar gemachten Aufnahmen befinden sich vier Negative im Archiv der Fotoagentur Magnum Photos. Erstmals werden diese Fotografien zusammen mit den als Wandzeitung vergrößerten Zeitschriftenseiten von „VU“ in der Ludwig Galerie Saarlouis gezeigt.

Die 40seitige, deutsch-französische Broschüre enthält die Fotos und die Fotoreportagen aus dem Saargebiet, die Biografie von Robert Capa, Einführungstexte von Andréa Holzherr (Magnum Photos Paris), Bernard Lebrun (Journalist und Historiker), Claudia Wiotte-Franz (Leiterin Ludwig Galerie Saarlouis) sowie ein Grußwort des Oberbürgermeisters Peter Demmer.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis

Krüger Druck + Verlag Gmbh & Co. KG

40 Seiten

ISBN: 978-3-942279-37-6

Preis: 9 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Anlässlich der Ausstellung „Was bin ich? Berufe in Porzellan“ erschien dieser gleichnamige Katalog.

In dieser Ausstellung, die in Kooperation mit der Sammlung Ludwig und der Peter und Irene Ludwig Stiftung gezeigt wird, steht die Festtafel als Ganzes im Mittelpunkt. Für die Tischdekoration ihrer Festtafeln gab die Aristokratie im 18. Jahrhundert ein Vermögen aus. Der gedeckte Tisch war einer der Höhepunkte luxuriöser Prachtentfaltung.

Mit Porzellanfiguren holte man sich ganze Miniaturwelten auf die Desserttafel, beispielsweise Exotengruppen, Jagdszenen oder Allegorien.

Zu den beliebtesten Themenwelten gehörte jedoch das Leben der einfachen Menschen. Bauern und Handwerker, Musiker, Tänzer und Komödianten, fahrende Händler und Jahrmarktsfiguren bereicherten mit ihrer pittoresken, oft nicht bürgerlichen Erscheinung die Vielfalt der Tischdekoration.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis

Krüger Druck + Verlag Gmbh & Co. KG

72 Seiten

ISBN: 978-3-942279-36-9

Preis: 15 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Der 80 Seiten umfassende Katalog beinhaltet neben einem historischen Rückblick und großformatigen Abbildungen auch Biografien der 29 in der Ausstellung gezeigten Künstlerinnen und Künstlern.

Herausgeber: Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis

80 Seiten

ISBN: 978-3-942279-24-6

Sonderpreis: 5 € (regulärer Preis: 10 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Dieser Katalog erschien anlässlich der Jubiläumsausstellung "Papiersoldaten - Les petits soldats de Strasbourg" im Museum Haus Ludwig.

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums zeigt das Saarlouiser Museum erstmalig die Sammlung von Papiersoldaten aus der Sammlung Peter und Irene Ludwig.

Der Druck von Papiersoldaten – die auch als „les petits soldats de papier“ bezeichnet werden - hat eine lange Tradition. Im 18. und 19. Jahrhundert wurden unzählige Papierbögen in den Hochburgen der Papierbogenherstellung in Europa in einer hohen Auflage hergestellt. Theater, Puppenstuben, Tierparks, Landschaften und Figuren aus Papier gehörten zum beliebtesten Spielzeug der Kinder.  Eine besondere Heimstatt hatten jedoch die Papiersoldaten in Lothringen und im Elsass. So wurden in Epinal, in Metz, in Wissembourg, in Pfaffenoffen oder in Strasbourg unzählige Papierbögen angefertigt. Als Hochburg der Produktion der „Soldätle“ ist Strasbourg anzusehen. In keiner anderen Stadt wurden im 19. Jahrhundert mit so großen Ausdauer und Liebe Papierbögen mit Soldatendarstellungen produziert.
Die Papiersoldaten aus der Sammlung Ludwig stammen aus der Fabrikation Silbermann und dessen Nachfolger Gustave Fischbach in Strasbourg. Henri Rudolphe Gustave Silbermann (1801-1876) produzierte zwischen 1830 und 1870 Papiersoldaten in sehr großer Auflage. Nach ersten unkolorierten Umrißzeichnungen brachte er bis 1870 seine „Silbermännle“ in Chromolithographie heraus. Bekannt sind 30 verschiedene Papierbogen, die zeitweise in einer Auflage von jährlich 130.000 Stück erschienen sind.

Irene und Peter Ludwig hatten 1957 „les petits soldats“ - fein säuberlich aufgestellt - im Schaufenster der Kunst- und Antiquitätenhandlung von H.P. Kraus (1907 – 1988) in der 46sten Straße in New York entdeckt. 57 Jahre danach werden „les petits soldats“ nun im Museum Haus Ludwig in den Schlacht- und Marschordnungen der französischen Infanterie, Kavallerie, Artillerie und des Musikkorps in Vitrinen kostbar präsentiert. In der Ausstellung im Museum Haus Ludwig werden die filigranen Papierfiguren aus der Sammlung Ludwig zusammen mit großformatigen Bildern der monumentalen Festungsbauten Vaubans gezeigt, die der Architekturfotograf Thomas Wolf geschaffen hat. Der Besucher erlebt diese Begegnung von Architektur und Spielzeug als faszinierenden Gegensatz: von miniaturhafter und monumentaler Größe, preziöser Scheinwelt und gigantischer Realität.

Herausgeber: Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis, Autoren, Fotografen

Druck: SDV Saarländische Druckerei und Verlag GmbH Saarwellingen

ISBN 978-3-942279-23-9

Hardcover, 114 Seiten, Saarlouis 2014

Sonderpreis: 10 € (regulärer Preis: 19,50 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Dieser Katalog erschien anlässlich der Ausstellung "Cornelia Funke - Tintenherz, Wilde Hühner und Gespensterjäger - Die fantastischen Bildwelten von den frühen Kinderbüchern bis Reckless", die vom 20. Januar bis 20. Mai 2013 in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen gezeigt wurde und jetzt im Museum Haus Ludwig in Saarlouis präsentiert wird.

Herausgeber: Christine Vogt; mit Beiträgen von Christiane Brox, Nina Dunkmann und Christine Vogt

erschienen im Kerber Verlag

ISBN 978-3-86678-807-7

Hardcover, 180 Seiten, Oberhausen 2013

Preis: 29,80 EUR zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Dieser Katalog erschien anlässlich der Ausstellung "Victor Fontaine 90 - eine Retrospektive", die vom 14. Juli bis 03. November 2013 im Museum Haus Ludwig präsentiert wurde.

Herausgeber: Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis

104 Seiten

Krüger Druck u. Verlag, Merzig

ISBN: 978-3-942279-22-2

Sonderpreis: 10 € (regulärer Preis: 15 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Von Januar bis April 2018 wurden mit der Ausstellung „Die Schwestern Laz(s)ard – Ilse Heller-Lazard und Lou Albert-Lasard“ erstmals die Werke beider Schwestern gezeigt, was zusätzlich eine gemeinsame Dokumentation bislang ausschloss. Unter anderem aus diesen Gründen wurde am Ende der Ausstellung eine Dokumentationsbroschüre vorgestellt, welche ab sofort in der Ludwig Galerie Saarlouis zu einem Preis von 12 Euro zu erwerben ist.

Vor über 130 Jahren wurden die Schwestern Lou Albert-Lasard und Ilse Heller-Lazard im benachbarten Metz geboren. Ihre familiären Wurzeln haben sie durch den Vater, Leopold Lazard, der 1843 in Saarlouis geboren wurde. In Saarlouis wurden die Werke beider Schwestern erstmals gemeinsam ausgestellt. Eine gemeinsame Dokumentation gab es bislang nicht. Unter anderem aus diesen Gründen entschied sich das Team der Ludwig Galerie Saarlouis um Galerieleiterin Claudia Wiotte-Franz dazu, eine 60seitige Dokumentationsbroschüre zu erstellen. Die Broschüre zeigt zahlreiche Abbildungen der Werke, welche in Saarlouis ausgestellt wurden. Zusätzlich umfasst die Broschüre ein Werkverzeichnis und die Biografien der Schwestern Ilse Heller-Lazard und Lou Albert-Lazard.

Neben der Dokumentation der Bilder werden die Lebenswerke der Künstlerinnen durch Texte von Matthias Heller (Sohn des Bildhauers Ernst Heller, der in erster Ehe mit Ilse Lazard verheiratet war), Kunsthistorikerin Valeria Schubert, Claudia Wiotte-Franz (Leiterin der Ludwig Galerie Saarlouis) sowie einem Grußwort des Oberbürgermeisters Peter Demmer begleitet.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis

ISBN 978-3-942279-31-4

60seitige Broschüre mit zahlreichen Abbildungen

Preis: 12 €   zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Mit Wolfgang Gross-Mario wird in diesem Katalogbuch ein wichtiger Impulsgeber der Region vorgestellt, der als Maler, Grafiker und Bildhauer mit seinen zahlreichen Werken weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wurde.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis

80 Seiten

Preis: 10 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Katalog zur Ausstellung "MAGNUM am Set - von Chaplin bis Malkovich/von Alamo bis Zabriskie Point", 128 Abbildungen in Farbe und Duotone.

Herausgeber: Isabel Siben und Andréa Holzherr, Texte von Hans Helmut Prinzler

140 Seiten, broschiert

Schirmer/Mosel Verlag München 2010

ISBN 978-3-8296-0470-3

Preis: 24 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Dieser Katalog erschien anlässlich der gleichnamigen Ausstellung, die vom 23. Februar bis 5. Mai 2019 im Kallmann-Museum Ismaning, vom 19. Mai bis 25. August 2019 in der Ludwig Galerie Saarlouis, vom 14. September bis 24. November 2019 in der Stadtgalerie Kiel und vom 11. Januar bis 17. April 2020 in der Alfred Erhardt Stiftung Berlin präsentiert wird.

Herausgeber: Marie Christine Jádi und Christiane Stahl

ISBN: 978-3-7319-0704-6

96 Seiten, Hardcover

deutsch/englisch

Preis: 19,95 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Der Katalog erschien anlässlich der Ausstellung "Ruthe, Sauer, Flix - Das ist doch keine Kunst" die vom 20. September 2015 bis 17. Januar 2016 in der Ludwig Galerie Schloss Oberhausen gezeigt wurde und vom 29. Januar bis 23. April 2017 im Museum Haus Ludwig in Saarlouis präsentiert wird.

Herausgeber: Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

Dr. Christine Vogt

Carlsen Verlag GmbH, Hamburg 2015

144 Seiten

Preis: 29,80 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Jean Lurçat, der sich seit 1911 mit der Malerei beschäftigte, hat wesentlich zur Erneuerung der modernen Tapisserie im 20. Jahrhundert beigetragen. Lurçats Bildteppiche sind verzweifelte Sehnsuchtsbilder gegen die drohende Apokalypse.

Neben den beeindruckenden Tapisserien zeigt der Katalog Werke der Malerei, der Keramik und der Grafik von Jean Lurçat, die sich heute u.a. in Beständen der Jean-Lurçat Gesellschaft Eppelborn e.V. befinden.

Herausgeber: Ludwig Galerie Schloss Oberhausen, 2000

Peter Pomp GmbH, Bottrop

72 Seiten

Preis: 2,50 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Ein Standardwerk, das viele ostdeutsche Zeichner erstmalig so umfangreich und detailliert mit ihrem Werk und ihren Biografien vorstellt.

Herausgeber: Wilhelm-Busch-Gesellschaft Hannover in Zusammenarbeit mit der Agentur CARTOONCOMMERZ NI&CO, Zeesen

Westermann Druck Zwickau GmbH

240 Seiten

Preis: 36 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Katalog zur Jubiläumsausstellung 20 Jahre Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis.

Unter dem Titel „EPIPHANEIA“ (Erscheinung des Göttlichen) wurden achtzehn kostbare Vasen der griechischen Antike zusammen mit Originalgraphiken von Meistern der abendländischen Kunstgeschichte (u. a. Raffael, Goya, Daumier, Klinger und Picasso) aus mehr als 500 Jahren vorgestellt.

Herausgeber: Peter Blome, Bernhard Mensch und Claudia Wiotte-Franz

108 Seiten

ISBN 978-3-942279-00-0

Sonderpreis: 5(regulärer Preis: 15 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Fotografien von Thomas Wolf

Der Katalog erschien zur Ausstellung „Metamorphosen – europäische Landschaften zwischen Industrie und Natur“, die vom 28. Januar bis 06. Mai 2007 anlässlich der Veranstaltungen im Rahmen „Luxemburg und Großregion Kulturhauptstadt 2007“ im Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis stattfand.

Herausgeber: Bernhard Mensch, Peter Pachnicke und Claudia Wiotte-Franz

Druckerei und Verlag Peter Pomp GmbH, Bottrop

96 Seiten

Preis: 6 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Fotografien von Thomas Wolf

Der Katalog erschien zur Ausstellung „Metamorphosen – europäische Landschaften zwischen Industrie und Natur“, die vom 28. Januar bis 06. Mai 2007 anlässlich der Veranstaltungen im Rahmen „Luxemburg und Großregion Kulturhauptstadt 2007“ im Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis stattfand.

Herausgeber: Bernhard Mensch, Peter Pachnicke und Claudia Wiotte-Franz

Druckerei und Verlag Peter Pomp GmbH, Bottrop

96 Seiten

Preis: 6 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Ausstellungskatalog zur großen Walter Trier Retrospektive

Als ich ihn 1929 kennenlernte, war Walter Trier längst berühmt." (Erich Kästner, 1951) "Wahrscheinlich wird Walter Trier einmal als Charlie Chaplin der Kunst in die Geschichte eingehen." (George Eaglesmith, 19151) Vom großen Meister Walter Trier: Ein Streifzug durch die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts Die fantasievollen Illustrationen Walter Triers zu den Kinderbuchklassikern von Erich Kästner sind noch heute so populär wie zur Zeit ihrer Entstehung. Triers Werk aber umfasst weit mehr:

Als exzellenter Beobachter menschlicher Schwächen und enthusiastischer Chronist seiner Zeit prägte er die Berliner Presselandschaft während und nach dem ersten Weltkrieg wie kaum ein zweiter.

Herausgeber: Hans Joachim-Neyer

Atrium Verlag Zürich 2006

ISBN-13: 978-3-85535-993-6

ISBN-10: 3-85535-993-8

236 Seiten

Preis: 39 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Der Katalog zeigt 310 Arbeiten aus dem Nachlass des Zeichners, Dichters, Kinderbuchautors und Regisseurs.

Herausgeber: Gisela Vetter-Liebenow

Hirmer Verlag GmbH, München

384 Seiten

ISBN 978-3-7774-9095-3

Preis: 39,90 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Ein umfassender Katalog mit Werken des Saarlouiser Malers, Zeichners und Karikaturisten Rudolf Hesse (1871–1944).

Herausgeber: Museum Haus Ludwig Saarlouis und Kunstmuseum Bayreuth

CH Verlag Trier 2009

104 Seiten

ISBN 978-3-9812817-1-2

Sonderpreis: 5 € (regulärer Preis: 7 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Vierzig Zeichnungen von Christian Mischke.

Herausgeber: Christian Mischke, München, 2. Auflage 2011

140 Seiten

Sonderpreis: 5 € (regulärer Preis: 20 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Reich bebilderter Katalog mit Fotografien von Thomas Wolf zu den sakralen Arbeiten des saarländischen Bildhauers Heinz Oliberius (1937-2001).

Herausgeber: Claudia Wiotte-Franz und Peter Pachnicke

CH Verlag Trier, Krüger Druck + Verlag, Dillingen 2012

80 Seiten

ISBN 978-3-9812817-5-0

Sonderpreis: 9 € (regulärer Preis: 18 €) zzgl. Porto- und Verpackungskosten

Anlässlich des 90. Geburtstages von Wolfgang Gross-Mario, Siegfried Pollack, Cilli und Günther Willeke erschien dieser Katalog zur gleichnamigen Ausstellung, die in der Ludwig Galerie Saarlouis präsentiert wurde.

Herausgeber: Ludwig Galerie Saarlouis und Künstlergruppe Untere Saar e. V.

50 Seiten

ISBN: 978-3-942279-35-2

Preis: 10 € zzgl. Porto- und Verpackungskosten