Topaktuell

Freibad "Sonnenbad" öffnet am Montag, 16.05.2022

Du willst als Junge*r Botschafter*in nach Saint-Nazaire? Melde Dich bei uns.

Maskenpflicht im Rathaus und Nebengebäuden entfällt ab 16.05.2022

Sommerkonzert des SdkV abgesagt

Tiefbauarbeiten in der Lindenstraße

Hund an-melden oder ab-melden

Sie melden so einen Hund an.

Oder ab.

Wenn Sie einen Hund haben:

Sie müssen Geld bezahlen.

Das Geld heißt: Hunde-Steuer.

Die Steuern bekommt der Staat.

Der Staat bezahlt damit viele Sachen.

Zum Beispiel Forschung.

Und die Polizei.

Sie müssen Ihren Hund an-melden.

Sie gehen dafür zum Steuer-Amt

in Saarlouis.

Das Steuer-Amt ist

in der Straße neben dem Rat-Haus von Saarlouis.

Die Adresse ist:

Steueramt Saarlouis

Friedensstraße 3–7

66740 Saarlouis

Sie können mit dem Bus

zum Steuer-Amt fahren.

Die Halte-Stellen in der Nähe vom Amt heißen:

  • Alte Saarbrücke
  • Pieper

Das Steuer-Amt

hat diese Öffnungs-Zeiten:

  • Montags von 8 Uhr bis 16:30 Uhr.
  • Dienstags von8 Uhr bis 16:30 Uhr.
  • Mittwochs von 8 Uhr bis 12:30 Uhr.

Am Nach-Mittag ist das Amt geschlossen.

  • Donnerstags von 8 Uhr bis 16:30 Uhr.

Freitags von 8:30 Uhr bis 12 Uhr.
Am Nach-Mittag ist das Amt geschlossen.

Wenn Sie Fragen haben:

Sie rufen beim Steuer-Amt an.

Die Mit-Arbeiter beantworten dann Ihre Fragen.

Die Telefon-Nummer ist: 06 83 1 44 3 37 3

Sie können auch eine E-Mail schreiben.

So spricht man das: ih mäil.

Die E-Mail-Adresse ist:

steueramt@saarlouis.de

Die Anmeldung vom Hund beim Steuer-Amt.

Oder die Abmeldung.

Sie gehen zum Steuer-Amt.

Sie können dort den Hund an-melden.

Oder ab-melden.

Sie müssen einen Hund an-melden:

Wenn der Hund neu ist.

Zum Beispiel:

Sie haben den Hund

aus dem Tier-Heim zu sich geholt.

Oder Sie haben den Hund gekauft.

Sie müssen einen Hund ab-melden:

  • Wenn Sie um-ziehen.
  • Wenn Sie den Hund
    an andere Menschen verkaufen.
  • Wenn der Hund gestorben ist.

Sie bekommen beim Steuer-Amt ein Blatt.

Sie füllen das Blatt aus.

Sie melden mit dem Blatt Ihren Hund an.

Oder ab.

Sie müssen dafür beim Steuer-Amt

Ihren Personal-Ausweis zeigen.

Sie bekommen das Blatt auch im Internet.

Sie klicken dafür auf diese Internet-Adresse:

HUND AN-MELDEN

HUND AB-MELDEN

Sie drucken das Blatt.

Und Sie füllen das Blatt aus.

Sie schicken das Blatt danach mit der Post

an das Steuer-Amt.

Sie müssen auch eine Kopie

von Ihrem Personal-Ausweis schicken.

Die Adresse vom Steuer-Amt

steht auf dem Blatt.

Die Hunde-Steuer-Marke

Das Steuer-Amt schickt Ihnen einen Brief:

Wenn der Hund an-gemeldet ist.

Sie müssen dann die Hunde-Steuer bezahlen.

Wenn das Steuer-Amt Ihr Geld bekommen hat:

Sie bekommen eine Hunde-Steuer-Marke für den Hund.

Die Marke ist so groß wie eine 2-Euro-Münze.

Die Steuer-Nummer von Ihrem Hund

steht auf der Marke.

Jeder sieht dann:

Sie bezahlen Steuern für den Hund.

Sie müssen die Marke ans Hals-Band

von Ihrem Hund hängen.

Der Hund muss die Marke immer tragen.

Wenn Sie einen Hund ab-melden:

Sie geben dem Steuer-Amt

die Hunde-Steuer-Marke zurück.

Das kostet die Hunde-Steuer

Sie müssen für einen Hund 60 Euro

Hunde-Steuer bezahlen.

Sie bezahlen die Hunde-Steuer jedes Jahr.

Wenn Sie mehrere Hunde haben:

  • Die Hunde-Steuer für den ersten Hund kostet 60 Euro.

  • Die Hunde-Steuer für den zweiten Hund
    kostet 90 Euro.
  • Die Hunde-Steuer für jeden anderen Hund
    kostet 150 Euro.

Infos über diesen Text

 

Michèle Gries
hat diesen Text geschrieben.

Mareike Canteli del Valle und Michèle Gries
haben die Bilder gemalt.

Dirk Stauber
hat den Text auf Leichte Sprache geprüft.


© European Easy-to-Read Logo: Inclusion Europe.

Mehr Informationen unter www.inclusion-europe.eu/easy-to-read