Topaktuell

Freibad "Sonnenbad" öffnet am Montag, 16.05.2022

Du willst als Junge*r Botschafter*in nach Saint-Nazaire? Melde Dich bei uns.

Maskenpflicht im Rathaus und Nebengebäuden entfällt ab 16.05.2022

Sommerkonzert des SdkV abgesagt

Tiefbauarbeiten in der Lindenstraße

Lesung und Buchvorstellung mit Jakob Augstein im Theater am Ring

Lesung und Buchvorstellung mit Jakob Augstein im Theater am Ring

Lesung und Buchvorstellung mit Jakob Augstein im Theater am Ring

Im Rahmen des Literaturfestivals „erLESEN!“ 2022 kommt Journalist und Kolumnist Jakob Augstein als Gast der Buchhandlung Bock & Seip und der Stadtbibliothek Saarlouis ins Theater am Ring. In Saarlouis stellt er seinen Roman „Strömung“ bei einer literarischen Matinee am Sonntag, 15. Mai 2022 um 11 Uhr im Festsaal des Theater am Ring vor.

Jakob Augstein, Miteigentümer des Spiegel-Verlages, ist bisher mehr als Journalist, Publizist, Kolumnist, und Verleger in Erscheinung getreten. 2020 veröffentlichte er u.a. mit Nikolaus Blome das Buch “Oben und unten : Abstieg, Armut, Ausländer - was Deutschland spaltet“.

In seinem neuesten Buch, seinem literarischen Debüt „Strömung“ erzählt Jakob Augstein, Sohn des Schriftsteller Martin Walser und der John-Updike-Übersetzerin Maria Carlsson, eindringlich von einem Mann unserer Zeit, deren Konturen zwischen politischen Umbrüchen, neuen Ideen und alten Bedrohungen immer schwerer auszumachen sind.

Der Roman handelt von dem fiktiven Politiker Franz Xaver Misslinger, dieser war einmal der Shootingstar der deutschen Politik. Jetzt ist seine Ehe mit Selma in der Krise, seine Tochter entgleitet ihm, und seine Position in der Partei wankt.

Diesen Misslinger beschreibt Jakob Augstein als ein Kind der neunziger Jahre, ein Kind Helmut Kohls, ein Kind der großen westlichen und männlichen Selbstgewissheit. Der Protagonist ist Politiker könnte aber, so der Autor, genauso gut bei einer Versicherung oder in einem Autohaus arbeiten. Er befindet sich in einer Lebenskrise. Er sucht dort Halt, wo er die Wurzeln seines Glaubens wähnt: in den USA. Von dort hat er seine leistungsorientierte, egozentrische Religion entliehen. Amerika ist sein Mekka. Kurz vor einem alles entscheidenden Parteitag begibt er sich also auf eine Pilgerreise mit seiner Tochter Luise nach New York, ganz so wie sich sein sehr gläubiger Vater seinerzeit auf Pilgerreise nach Rom begeben hat. Das Amerika, das er vorfindet, steckt aber selber in der Krise und taugt nicht als Quelle neuer Kraft. Die Welt wandelt sich: New York lässt Luise seltsam kalt, sie versteht unter Freiheit etwas anderes als ihr Vater, und aus Deutschland kommen immer beunruhigender Nachrichten von Misslingers Parteifreund und Förderer. Als Vater und Tochter nach Long Island aufbrechen, gerät seine Welt aus den Fugen.

Jakob Augstein erzählt eindringlich von einem Mann unserer Zeit, deren Konturen zwischen politischen Umbrüchen, neuen Ideen und alten Bedrohungen immer schwerer auszumachen sind.

Die Lesung findet im Festsaal des Theater am Ring Saarlouis um 11:00 Uhr am Sonntag, 15. Mai 2022 statt. Eintritt: 15,00€. Tickets bei der Buchhandlung Bock & Seip und Ticket-Regional.