Topaktuell

Familienstadtgarten muss krankheitsbedingt auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden

Johannes Stoll von der Abteischule Wadgassen gewinnt den Regionalentscheid des Lesedino-Vorlesewettbewerbs 2021/22 in der Stadtbibliothek Saarlouis

15 Viertklässler aus dem Landkreis traten beim Lesedino-Vorlesewettbewerb in Saarlouis gegeneinander an und durften ihr Können unter Beweis stellen. Das waren: Madeleine Aghababa (Grundschule Ensdorf), Luis Bambach (Grund- und Ganztagsgrundschule Steinrausch), Amélie Beyer (Grundschule Professor-Ecker Lisdorf), Mathis Bommersbach (Johannes-Grundschule Hüttersdorf), Valeria Costanza (Grundschule Im Alten Kloster Fraulautern), Luise Götzinger (Grundschule Altes Rathaus Wallerfangen), Till Herrmann (Grundschule Schmelz), Paula Klawitter (Astrid-Lindgren-Schule Reisbach), Finn Lorson (Grundschule St. Oranna Berus), Klara Schach (Kirchbergschule Schwalbach), Adrian Schmidt (Römerbergschule Roden), Emma Schneider (Grundschule in den Bruchwiesen Beaumarais), Lara Schwed (Laurentiusschule Hülzweiler), Johannes Stoll (Abteischule Wadgassen und Alina Tobae (Bachtalschule Elm). Eigentlich wären es 16 Kinder gewesen, aber David Zeller, Schulsieger der Grundschule St. Bonifatius Überherrn, musste leider absagen.

Der Wettbewerb für die Schulsiegerinnen und Schulsieger bestand aus zwei Teilen. In der ersten Runde las jedes Kind ca. zwei Minuten aus einem Buch seiner Wahl vor, das er vorher zuhause geübt hatte. Darunter waren auch Titel wie „Die Schule der magischen Tiere“ oder „Gespensterjäger“ von Cornelia Funke. Natürlich durfte auch ein „Harry Potter“-Buch nicht fehlen. Der Sieger des Regionalentscheids in Saarlouis las aus dem Buch „Hey, ich bin der kleine Tod … aber du kannst auch Frida zu mir sagen“.

Eine kurze Pause folgte, in der die Kinder sich bei Getränken erfrischen und in den Büchern der Bibliothek stöbern konnten. In der zweiten Runde lasen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen fremden Text aus dem von der Bibliothek ausgewählten Buch „Erste Stunde: Tierisch laut!“, Band 1 der Reihe „School of Talents“.

Nach einer längeren Pause ging es dann zur Siegerehrung und Urkundenverleihung.
Die jungen Leserinnen und Leser machten es der Jury nicht leicht. Alle Kinder lasen auf hohem Niveau. Die Kriterien, die die vierköpfige Jury zu beachten hatte, waren Lesetechnik und Textgestaltung. In der Gesamtheit beider Durchgänge konnte Johannes Stoll von der Abteischule Wadgassen die Jury von sich überzeugen. Direkt danach belegte Mathis Bommersbach den zweiten Platz, und Klara Schach kann sich auf einen dritten Platz freuen. Johannes Stoll darf nun beim Landesentscheid des Lesedino-Vorlesewettbewerbs am 11. Juli in Saarbrücken vorlesen. Wir wünschen ihm viel Glück und Erfolg.

Weil es beim Lesedino-Vorlesewettbewerb auch um Leseförderung geht, ging niemand leer aus. Die Kinder erhielten für ihre Teilnahme am Regionalentscheid vom Ministerium für Bildung und Kultur eine Urkunde und den Comic „Saarfari. Lilo und Olli auf Zeitreise“. Die ersten drei Sieger bekamen außerdem noch einen Büchergutschein. Und damit die Kinder auch weiterhin Spaß am Lesen haben, dürfen Sie ein Jahr kostenlos in der Stadtbibliothek Saarlouis ausleihen und bekamen zusätzlich von der Bibliothek noch das Buch „School of Talents“ geschenkt. Der fehlende David Zeller bekam als kleines Trostpflaster die beiden Bücher nachhause geschickt.

v. l. n. r.: Mathis Bommersbach, Klara Schach, Johannes Stoll