Topaktuell

Lachen ist die beste Medizin: Die Lisdorfer Crispinus-Apotheke feiert ihren 20. Geburtstag

Lachen ist die beste Medizin:

Die Lisdorfer Crispinus-Apotheke feiert ihren 20. Geburtstag

Wenn man die Chrispinus-Apotheke in der Provinzialstraße in Lisdorf betritt, fällt einem eines direkt auf: Die fröhliche Stimmung, die zwischen Apothekerin Kristina Schmadel, ihren Mitarbeiterinnen Heike Schuld, Tanja Reinert und Rosi Mrosek sowie den meist langjährigen Kundinnen und Kunden herrscht. Während der kompetenten und individuellen Beratung wird viel gelacht, rumgescherzt und auch immer ein wenig geplaudert. Das sympathische Damen-Quartett hat für alle Belange stets ein offenes Ohr oder einen guten Rat und bietet in seinem kleinen Ladenlokal eine stets freundliche, fast schon familiäre Atmosphäre. Und das weiß man (nicht nur) im grünsten Saarlouiser Stadtteil zu schätzen. Wie ließe es sich sonst erklären, dass die Crispinus-Apotheke in diesem Jahr bereits ihr 20-jähriges Jubiläum feiern kann?

Herzlich begrüßt wurden auch Bürgermeister Carsten Quirin und Wirtschaftsförderer Thomas Jacob, als sie im Januar zu zwei Jahrzehnten Geschäftstätigkeit gratulierten. Nach den offiziellen Glückwünschen der Stadtverwaltung stellte Kristina Schmadel den Besuchern einen Teil ihres umfangreichen Angebotes vor. Neben rezeptpflichtigen und frei verkäuflichen Medikamenten sowie exklusiven Nahrungsergänzungsmitteln findet sich zusätzlich zum typischen Apothekenportfolio auch pflegende und dekorative Naturkosmetik in den Regalen. Hier ist Tanja Reinert die Ansprechpartnerin für alle Fragen, sie hat eine Zusatzausbildung zur Pharmazeutischen Fachkosmetikerin absolviert und kümmert sich zusätzlich im Unternehmen um das Kaufmännische. Rosi Mrosek ist u. a. Expertin für Salben, Crèmes und Tinkturen, die sie täglich frisch im hauseigenen Labor herstellt.

„Mein Herz schlug schon immer für die Pharmazie“, berichtet Kristina Schmadel und man merkt ihrer Begeisterung an, dass sich daran bis heute nicht das Geringste geändert hat. Nach dem Abitur 1993 am Stadtgarten-Gymnasium folgte eine Ausbildung zur Pharmazeutisch-Technischen Assistentin. 1996 begann sie mit dem Studium in Saarbrücken, das sie 2001 mit dem 3. Staatsexamen abschloss. Bis zu ihrer Selbstständigkeit ab 2002 arbeitete die Lisdorferin in verschiedenen Apotheken. Sollte Kristina Schmadel mal verhindert sein oder einen freien Tag brauchen, vertraut sie auf ihre Vertreterin Heike Schuld, ebenfalls Apothekerin.

Was macht ihren Beruf neben den täglich wechselnden fachlichen Herausforderungen für sie so lebens- und liebenswert? Da muss Kristina Schmadel nicht lange überlegen. „Die Arbeit mit und für Menschen“, antwortet sie und lacht – was ja bekanntermaßen die beste Medizin überhaupt ist. Auf die nächsten 20 Jahre!

 Text und Foto: Petra Molitor

 

Thomas Jacob (links) und Carsten Quirin (rechts) wünschten Tanja Reinert, Kristina Schmadel und Rosi Mrosek (Mitte v. l. n. r.) im Namen der Kreisstadt Saarlouis für die Zukunft weiterhin alles Gute.