Topaktuell

B 405 – Stadtumfahrung Saarlouis – Sanierung wird ab 08.04.2024 fortgesetzt

Führerscheinstelle am 16.04. und 17.04.2024 geschlossen

Stadtbibliothek am 23.04 ab 13 Uhr geschlossen

Sportparty 2024

Ende Februar fand im Theater am Ring in Saarlouis die jährliche Sportlerehrung des Stadtverbands für Sport in Saarlouis und der Kreisstadt statt. Die Veranstaltung bot einen Einblick in die herausragenden Leistungen und Erfolge der Sportlerinnen und Sportler aus Saarlouis im vergangenen Jahr.

Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Dieter Kirsch, begrüßte die Gäste und Sportlerinnen und Sportler. Er zeigte sich stolz, so viele herausragende Leistungen auszeichnen zu dürfen. Anschließend übergab er das Wort an den neuen Bürgermeister der Sportstadt Saarlouis. Carsten Quirin lobte in seiner Ansprache die sportlichen Erfolge der Athleten und betonte die Bedeutung des Sports für die Gemeinschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl. „Heute ehren wir nicht nur die Preisträger, sondern den gesamten Sport in Saarlouis. Dieser setzt sich aus 68 Mitgliedsvereinen im Stadtverband und über 11.000 Mitgliedern in Saarlouiser Sportvereinen zusammen. Sie alle tragen zu den sportlichen Leistungen bei, die wir heute ehren!“, sagte Quirin. Oberbürgermeister Demmer schloss sich Quirins Worten an und ergänzte: „Wir danken natürlich auch allen Ehrenamtlichen, denn fest steht: Ohne euch wäre das alles nicht möglich.“

Als besonderen Gast konnte Moderator Peter Hiery an diesem Abend noch den Innenminister des Saarlandes, Reinhold Jost, gemeinsam mit seiner Frau begrüßen. Jost verkündete erfreuliche Neuigkeiten: Die Special Olympics werden im Jahr 2026 auf nationaler Ebene im Saarland stattfinden. Er betonte, dass auch Saarlouis dabei eine wichtige Rolle spielen wird und als Austragungsort für die Sportart Handball dienen soll.

Im ersten Ehrungsblock wurden die erfolgreichsten Teilnehmer aus den Sparten Triathlon, Turnierhundsport, Canicross, Kanuslalom, Turnen, Leichtathletik und Tanzsport geehrt.

Der zweite Block hielt dann die Auszeichnungen für die Sportarten Basketball, Schützensport, Schwimmen, Baseball, Tennis und das Sportabzeichen bereit.

Zusätzlich zur Urkunde erhielten die Sportlerinnen und Sportler vom Stadtverband in diesem Jahr als kleines Geschenk einen Kulturbeutel mit Inhalt.

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch dieses Mal die Aufgabe für die Auszeichnenden, zwei Sonderehrungen vorzunehmen. Iris und Rolf Pernat wurden für ihre besonders herausragenden sportlichen Leistungen im Tanzsport geehrt und Helmut Seiwert erhielt eine Auszeichnung für seine langjährige herausragende ehrenamtliche Arbeit bei den Tennisfreunden Roden.

Evelyn Schudell, Markus Blass und die Sunkings der DJK Saarlouis-Roden sind Sportler des Jahres

Evenlyn Schudell hat sich auch für das Jahr 2023 den Titel der Sportlerin des Jahres in Saarlouis gesichert. Sie ist dreifache Landesmeisterin im Turnierhundsport mit ihren Hunden Rachel und Jack. Im August 2023 wurde ihr dreimal die goldene Leistungsmedaille Vierkampf vom DVG verliehen. Bisher hat noch kein Sportler im Saarland oder deutschlandweit diese Auszeichnung dreifach erhalten.

Markus Blass vom Schützenverein St. Hubertus Fraulautern wurde zum Sportler des Jahres ernannt. Er hat im Jahr 2023 folgende Erfolge für sich gewinnen können: Landesmeister in allen drei Pistolendisziplinen beim Auflageschießen, Deutscher Meister in der Luftpistole Auflage, Deutscher Vizemeister in der 50m Pistole Auflage und Deutscher Mannschaftsmeister in der Luftpistole und 50m Pistole Auflage. Er konnte an dem Abend leider nicht persönlich dabei sein.

Als Mannschaft des Jahres 2023 durften sich die Sunkings der DJK Saarlouis-Roden von den Anwesenden feiern lassen. Sie gewannen zuletzt zum zehnten Mal in Folge den Saarlandpokal und sind Vizemeister in der Regionalliga. In der Mannschaft spielen neun Saarländer, was auf diesem Niveau einmalig ist.

Rund um die Ehrungen hatte der SfS für die Gäste ein zauberhaftes Programm zusammengestellt. Maxime Maurice verblüffte das Publikum mit magischen Illusionen und schelmischen Zaubertricks. Helen Blaschke vom Fechtsportclub Saarlouis brachte den Gästen den Fechtsport näher und die Aktivengarde der GKG Fraulautern rundete den Abend mit einem Überraschungsauftritt ab.  Traditionell wurde den Gästen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Bürgermeister Carsten Quirin (links außen) und Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport - Dieter Kirsch (rechts außen) zusammen mit der Sportlerin und der Mannschaft des Jahres. (Foto: Sophia Tull)

Der Fechtsportclub Saarlouis stelle sich vor.

Magier Maxime Maurice mit seiner Partnerin Jennifer Martinez

Die Aktivengarde der GKG Fraulautern

Bürgermeister Carsten Quirin bei seinem Grußwort.

v.l.n.r.: BM Carsten Quirin, Helmut Seiwert, Iris und Rolf Pernat und Dieter Kirsch.

OB Peter Demmer richtete auch ein paar Worte an die Gäste.

Innenminister Reinhold Jost.