Topaktuell

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

AUSFLUG am 05.07.2024 in den DFG Saarbrücken mit der AG Klimastark Roden, Anmeldung: 0173 6807528, anna.richter@saarlouis.de

OB- und Stadtratswahl: Amtliche Endergebnisse stehen fest

Zusatzschilder erinnern an zwei Persönlichkeiten in Beaumaraiser Straßennamen

Kleines Schild mit großer Wirkung: Wenn Straßen den Namen von Personen tragen, sollen sie an deren Bedeutung und ihre Verdienste erinnern. Nicht selten sind die so gewürdigten Personen einer breiten Öffentlichkeit aber nicht mehr oder nur flüchtig bekannt. Ein kleines Zusatzschild unter dem eigentlichen Straßenschild schafft Abhilfe: Mit ihm kann die im Straßennamen gewürdigte Person verortet werden – in ihrer Zeit wie auch in ihrem Wirken.

Zwei Straßen in Beaumarais haben nun auf Betreiben des Vereins für Mundart und Geschichte ein solches Zusatzschild bekommen. Sie tragen die Namen verdienter Frauen der Dorfgeschichte: Die Frau-von-Salis-Straße und die Dora-Dimel-Straße.

„Was uns im Verein auf die Idee gebracht hat“, erklärte dessen Vorsitzender Jürgen Baus, „war der Hans-Nicola-Platz, den wir im vergangenen Jahr eingeweiht haben.“ Auch dort erinnert ein Zusatzschild an die Persönlichkeit hinter dem Platznamen und weist Hans Nicola als Beaumaraiser Künstler und Fotograf aus. Sein Werk bildet heute ein reichhaltiges Archiv, das vor allem aus heimatkundlicher Sicht von erheblicher Bedeutung ist.

Zur Enthüllung der neuen Zusatzschilder kamen neben zahlreichen Mitgliedern des Vereins auch OB Peter Demmer, die städtische Frauenbeauftragte sowie mehrere Vertreterinnen und Vertreter aus Stadtrat und Frauenbeirat. Mit aufschlussreichen Recherchen des frauenhistorischen Arbeitskreises erläuterte Baus die Verdienste der Baronin und örtlichen Wohltäterin Barbe Céline Amélie Hubertine de Salis-Haldenstein geb. de Galheau sowie von Pädagogin und Heimatforscherin Dora Dimel, die sich unter anderem für ihr 500 Seiten starkes Buch intensiv mit der Geschichte des Stadtteils Beaumarais beschäftigte.

Enthüllung mit dem Verein für Mundart und Geschichte, OB Peter Demmer und Vertretern der Stadtpolitik: In Beaumarais informieren Zusatzschilder über das Wirken zweier Frauen, nach denen Straßennamen im Stadtteil benannt sind. Fotos: Sascha Schmidt