Topaktuell

Mühlenstraße Roden: Trauerweide muss beschnitten werden

In Roden muss eine stattliche Trauerweide schnellstmöglich beschnitten werden. Der Stamm des großen Baumes ist von einem holzzersetzenden Pilz, dem Schwefelporling, befallen. Dieser Pilz verursacht eine intensive Braunfäule, die im fortgeschrittenen Stadium zu einem plötzlichen Versagen führen kann.

An der Belaubung des Baumes ist hiervon meist nichts zu erkennen, er scheint völlig gesund. Die Notwendigkeit der Maßnahme wurde durch eingehende Untersuchungen mit Hilfe von Spezialgeräten bestätigt.

Um dem Stammbruch vorzubeugen, wird der Baum auf zirka sieben Meter Höhe eingekürzt.