Topaktuell

OB Demmer: "Ford-Entscheidung ist Katastrophe!"

Projekt „Hausbäume für Saarlouis“ startet

Ausstellung "Makrosophie" eröffnet

Vortrag: Vorsorge treffen - Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Im Rahmen der Reihe „Aktiv älter werden... Kurse und Veranstaltungen - auch für zukünftige Seniorinnen und Senioren“ bieten die Seniorenmoderatorin und die vhs der Kreisstadt Saarlouis am Mittwoch, den 01. Juni 2022 um 18.00 Uhr einen Vortrag im Theater am Ring, Kaiser-Friedrich-Ring 26 unter der Leitung von Anette Aurnhammer, Sachgebietsleiterin der örtlichen Betreuungsbehörde Saarlouis an.

Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung - darüber sollte man sich frühzeitig Gedanken machen, denn jeder Mensch kann durch Krankheit, Unfall und Alter in die Lage kommen, dass er wichtige Angelegenheiten seines Lebens nicht mehr selbst regeln kann. Für diesen Fall lässt sich frühzeitig Vorsorge treffen. In einer Vollmacht legen Sie fest, wer einmal Ihre Wünsche umsetzt, Ihre Bankgeschäfte regelt und Entscheidungen in der Klinik trifft. Mit einer Betreuungsverfügung bestimmen Sie, wer einmal Ihr rechtlicher Betreuer werden soll. Und in einer Patientenverfügung können Sie angeben, welche medizinische Behandlung Sie wünschen. Anette Aurnhammer erklärt praxisnah die notwendigen Begrifflichkeiten und Formulare.

Teilnahmegebühr: keine

Anmeldung bis 28.05.bei der vhs Saarlouis, Tel.: 06831 – 6 98 90 30  oder E-Mail: vhs@saarlouis.de