Topaktuell

Wochenmarkt am 28.05. und 31.05.2024 entfällt

Sonnenbad Steinrausch öffnet am 27. Mai 2024

"DAS HAUS AM GORDON PLACE" - KRIMI-LESUNG MIT KARINA URBACH - erLESEN! 2024

Im Rahmen des Literaturfestivals „erLESEN“ liest Karina Urbach am Montag, 22. April 2024 um 19 Uhr auf Einladung der Buchhandlung Bock & Seip und der Stadtbibliothek Saarlouis aus ihrem neuen Roman „Das Haus am Gordon Place“.


Ein Haus, das hinter einer trügerischen Fassade aus Idylle und Charme ein jahrzehntealtes Geheimnis hütet.
Karina Urbachs neuer spannender Krimi spielt auf zwei Zeitebenen:
London, Gegenwart: Der Historiker Professor Hunt wohnt in einem Haus am Gordon Place. Als hier ein Mord geschieht, beginnt für Hunt eine verstörende Reise in die Vergangenheit. Er entdeckt, das in seinem Zuhause früher eine britischen MI6 Agentin gewohnt hat. Ihr Name Daphne Parson.
Ein verwobenes Spiel auf mehreren Zeitebenen, basierend auf wahren Begebenheiten, nimmt seinen Lauf.
Wien, 1948: Der 2. Weltkrieg ist gerade vorbei.
Daphne Parson, eine britische MI6-Agentin, arbeitet in einem Abhörtunnel unterhalb der geteilten Stadt. Wien ist in mehrere Besatzungszonen geteilt. Um unbemerkt in den sowjetischen Sektor zu gelangen, schließt sie sich einer Filmcrew an. Eine Mission, die tödliche Konsequenzen hat.
In „Das Haus am Gordon Place“ verwebt Karina Urbach ihr Wissen als Historikerin für deutsch-britische Beziehungen sowie ihre Expertise zur Geschichte der Geheimdienste zu einem packenden Krimi, der von realen Ereignissen inspiriert ist. Die Autorin feierte bereits mit ihrem Sachbuch „Das Buch Alice“ internationale Erfolge und ihr erster Spionagekrimi „Cambridge 5“ wurde 2018 mit dem Crime Cologne Award ausgezeichnet
Karina Urbach, habilitierte Historikerin und Autorin, war an zahlreichen historischen Dokumentationen der BBC und des ZDF beteiligt. In ihrem neuen Roman verbindet sie fundiert recherchierte, auf wahren Begebenheiten und Personen beruhenden Fakten zu einem spannenden Spionagekrimi. Man erwartet jeden Moment Holly Martins auf der Suche nach seinem Freund Harry Lime zu begegnen. Fast meint man schon, Anton Karas weltbekannte Melodie auf der Zither spielen zu hören.
Dies kommt nicht von ungefähr. Karina Urbach erzählt in ihrem Krimi "Das Haus am Gordon Place" die echte Spionage-Story hinter dem Dreh zum Film "Der dritte Mann" mit Orson Welles von 1949.
Ein ungemein packender, historischer Krimi ist der Autorin gelungen.
Ein Highlight der Lesung in Saarlouis wird sein, dass die Autorin Bildmaterial präsentieren wird, das es im Buch so nicht gibt. Karina Urbach hat eine der MI6-Agentinen noch persönlich getroffen. Die Leserinnen und Leser erwartet eine spannende Lesung mit Backgroundinformationen zu der Geschichte und den wahren Personen, die dem Buch zugrunde liegen.
Die Lesung der Stadtbibliothek Saarlouis und der Buchhandlung Bock & Seip findet am Montag, 22. April um 19 Uhr im Theater am Ring Saarlouis statt. Karten zum Preis von 15 € (ermäßigt 12 €) gibt es bei der Buchhandlung Bock & Seip Saarlouis (Großer Markt 2 / 66740 Saarlouis / Tel.:06831 / 5007625) und bei den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. Online sind die Karten unter www.ticket-regional.de erhältlich.