Topaktuell

Sonnenbad Steinrausch öffnet am 27. Mai 2024

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

OB- und Stadtratswahl neu ausgezählt

Saarlouiser Lesedino-Gewinnerin: Clara Wolf überzeugt mit viel Können und „Winn-Dixie“

Seit bereits 22 Jahren gibt es den Lesedino-Vorlesewettbewerb an saarländischen Grundschulen. Sein Ziel ist, bei Kindern die Begeisterung für das Lesen zu wecken und diese konsequent zu fördern. Die teilnehmenden Schulen ermitteln mit viel Engagement ihre Schulsieger, die dann bei den Regionalentscheiden im Landkreis um den Einzug ins saarlandweite Finale wetteifern.

Die Aufregung der 14 teilnehmenden Viertklässler sowie ihrer Begleitpersonen war am 14. Juni in der Stadtbibliothek Saarlouis im Theater am Ring deutlich spürbar. Dafür - oder gar für Angst - gab es allerdings überhaupt keinen Grund, denn wer hier antrat, war nicht nur wie bereits erwähnt Siegerin oder Sieger seiner entsendenden Schule, sondern hatte auch bereits eindrucksvoll bewiesen, dass Lesen vor Publikum kein großes Problem darstellt.

Ermutigt von Georg André, Bibliotheksleiter, und Rolf Strauß vom Ministerium für Bildung und Kultur, ging es auch gleich mit dem ersten Teil des Wettbewerbs los. Die Mädchen und Jungs lasen alle ca. 2 Minuten aus einem von ihnen selbst ausgewählten Buch. Wie immer in den letzten Jahren waren natürlich auch wieder „Harry Potter“, Gregs Tagebuch“ oder „Die Schule der magischen Tiere“ in der Auswahl, aber auch „Good night stories for rebel girls“, eine kindgerechte Sammlung interessanter Frauen-Biographien, war vertreten.

Die fünfköpfige Jury bewertete dabei zum einen die Lesetechnik - wird der Text flüssig und sicher gelesen, ist die Aussprache deutlich, wird Wert auf ein angemessenes Lesetempo und eine sinngemäße Betonung gelegt? -, zum anderen die Textgestaltung, ob das Kind beispielsweise Stimmung und Atmosphäre des Textes einfangen und auch weitergeben kann.

Bei einer kurzen Pause konnten sich die Kinder bei Getränken erfrischen und etwas in den Büchern der Bibliothek stöbern.

Teil zwei wurde eingeleitet von Bibliothekarin Eva-Maria-Keller, die den Kindern eine Einführung in das Überraschungsbuch „Mitternachtskatzen - Die Schule der Felidix“ von Barbara Laban, gab. Anschließend mussten die Kinder fortlaufend daraus vorgelesen.

Nach einer eingehenden Beratschlagung fällte die Jury ihr Urteil: Siegerin wurde Clara Wolf von der Laurentiusschule in Hülzweiler (ihr Buch: „Winn-Dixie“, Kate DiCamillo). Ihr folgten auf den Plätzen 2 und 3 Louise Meißner von der Kirchbergschule Schwalbach ( und Hannah Christina Anell von der Grundschule St. Barbara Landsweiler. Sie erhielten Bücherschecks und wie alle anderen Teilnehmer Urkunden und Buchgeschenke, gestiftet vom Ministerium und der Stadtbibliothek Saarlouis. Clara Wolf darf nun am 13. Juli beim Landesentscheid in Saarbrücken vorlesen. Wir wünschen ihr viel Glück und Erfolg.

In Saarlouis haben teilgenommen:

Gianluca Kirschweng, Johan Speicher, Colin Graca, Alice Veneziano Broccia, Clara Wolf, Paul Aaron Schneider, Nika Naudorf, Philip Landua, Vieth Anh Do, Marvin Durand, Jana Shamshiri, Hannah Christina Anell, Clara Comes, Louise Meißner

Text und Fotos: Petra Molitor

Clara Wolf (links) ist die Saarlouiser Lesedino-Gewinnerin 2023. Hannah Christina Anell (Mitte) wurde Dritte, Louise Meißner Zweite.