Topaktuell

Wochenmarkt am 28.05. und 31.05.2024 entfällt

Sonnenbad Steinrausch öffnet am 27. Mai 2024

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

„Seit er sein Leben mit einem Tier teilt“ - Lesung mit dem preisgekrönten Bestsellerautor Bodo Kirchhoff in Saarlouis

Am Sonntag, 21. April 2024 ist Bodo Kirchhoff mit seinem gerade erschienenen neuesten Roman „Seit er sein Leben mit einem Tier teilt“ zu Gast in Saarlouis. Im Rahmen einer literarischen Matinée der Stadtbibliothek Saarlouis und der Buchhandlung Bock und Seip liest der Bestsellerautor um 11 Uhr im Theater am Ring. Der Eintritt zur Lesung mit dem preisgekrönten Schriftsteller ist frei. Ein literarisches Geschenk der Veranstalter an alle Leserinnen und Lesern zum Tag des Buches, der ein paar Tage nach der Lesung im April weltweit gefeiert wird.

Bodo Kirchhoffs neuer Roman „Seit er sein Leben mit einem Tier teilt“ ist ein klug komponiertes Alterswerk, dessen Falltüren gut verborgen sind und sich doch zuverlässig öffnen.

In Bodo Kirchhoffs Roman öffnet sich u.a. eine Tür zu den verborgenen Abgründen des Alters. Louis Arthur Schongauer, ein alternder Schauspieler, der um seine Frau trauert und seine Abgründe verschweigt, hat sich in sein Haus über dem Gardasee zurückgezogen. Seine Hündin Ascha ist seine treue Begleiterin, und eine Waffe aus vergangenen Zeiten liegt stets griffbereit. Nun stören ihn zwei Besucherinnen in seinem Rückzugsort. Eine davon hat er erwartet, die andere nicht.

Der Sommer spielt eine zentrale Rolle in Bodo Kirchhoffs neuem großen Roman. An wenigen Tagen rund um den 15. August, Schongauers 75. Geburtstag und zugleich der Tag des Ferragosto in Italien, geschieht Ungewöhnliches. Eine gestrandete Reisebloggerin namens Frida bringt Schongauers selbstgewählte Einsamkeit ins Wanken. Sie parkt mit ihrem fahrunfähigen Campingbus vor seiner Einfahrt. Hier inmitten alter Oliven will er nach dem Tod seiner Frau nur noch mit seiner Hündin Ascha leben. In seiner Ruhe gestört empfängt Louis Arthur Schongauer, einst düsterer Antagonist in Hollywood-Filmen, die junge Fahrerin mit einem Revolver in der Hand.

Eine Szene wie aus einem Gangsterfilm, mit der Bodo Kirchhoff seinen neuen Roman eröffnet: Bodo Kirchhoffs Protagonist kennt spektakuläre Auftritte. Jahrzehntelang war Schongauer in Hollywood fest gebuchter Darsteller von Nebenrollen in großen Filmproduktionen, in denen er den deutschen Bösewicht, bevorzugt den Nazi in historischen Filmen, gab. Er erwartete dieser Tage eine andere Frau, eine Autorin, die ihn mit einem Porträt aus der Vergessenheit holen will.

Nun treten zwei Frauen mit Gespür für die Wunden in sein Leben. Umso wichtiger wird ihm nun sein Tier, für das es nur ein Hier und Jetzt gibt. Schongauers eigener Alterungsprozess wird ihm täglich vor Augen geführt: Der erste Stent am Herzen ist bereits gesetzt, seine Beine sind knochig, und seine Fußnägel sind zu lang. Bodo Kirchhoff beschreibt diesen Protagonisten mit kalkulierter Unbarmherzigkeit und einer Prise Ironie.

“Seit er sein Leben mit einem Tier teilt” ist ein meisterhaftes Kammerspiel in der Sonne Italiens. Bodo Kirchhoff, geboren 1948, entführt uns in die Welt von Louis Arthur Schongauer, wo die Vergangenheit auf die Gegenwart trifft und die Einsamkeit durch unerwartete Begegnungen aufgebrochen wird.

Der Autor lebt neben Frankfurt am Main, einen Teil des Jahres selbst mit seinem Hund am Gardasee.

Nach seinen vielfach gefeierten Romanen „Die Liebe in groben Zügen“ und „Verlangen und Melancholie“ wurde er 2016 für seine Novelle „Widerfahrnis“ mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen sind die Romane „Dämmer und Aufruhr“ und „Bericht zur Lage des Glücks“.

Die literarische Matinée mit Bodo Kirchhoff der Stadtbibliothek Saarlouis in Kooperation mit der Buchhandlung Bock & Seip findet am Sonntag, 21. April 2024 um 11:00 Uhr im Theater am Ring (Kaiser-Friedrich Ring 26, 66740 Saarlouis) statt. Einlass ist um 10:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

G. André
Stadtbibliothek Saarlouis