Topaktuell

Veranstaltung Wiener Blut im Theater am Ring muss verschoben werden

Neue Homepage der Stadtverwaltung ist online

Schnell und einfach ins Rathaus über den Online-Terminkalender der Stadtverwaltung

Das musikalische Weihnachtsmärchen „A Christmas Carol“ feiert in Saarlouis Premiere

„We wish you a merry Christmas and a happy new year“ wird es am 25.November vorfreudig von der Bühne des Theaters am Ring in die Zu­schauerränge schallen, wenn Charles Dickens‘ Klassiker „A Christmas Carol – Eine Weihnachtsgeschichte“ in einer musikalischen Neuinter­pretation und in herrlich pittoreskem, viktorianischen Szenenbild zum Leben erweckt wird.

Die gebürtige Saarlouiser Theatermacherin Jenny Theobald kehrt mit diesem Projekt auf die Bühne des Theaters am Ring zurück, nachdem sie in den vergangenen Jahren bereits einige Produk­tionen, unter anderem Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical „Jesus Christ Superstar“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt mit großem Erfolg realisiert hatte.

Mit der Unterstützung des Saarlouiser Kultur­fonds für regionale Künstler kann nach einer unwahrscheinlich heraus­fordernden Zeit des kulturellen Stillstands mit „A Christmas Carol – Eine Weihnachtsgeschichte“ ein Stück Premiere feiern, das bedeutende The­men unserer Gesellschaft humorvoll, eindringlich und nachwirkend er­fahrbar macht, nämlich Toleranz, Liebe und ein achtsames Miteinander. Die Geschichte um den geizigen, mürrisch-verdrossenen Entrepreneur Ebeneezer Scrooge, die drei fulminant in Erscheinung tretenden Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnacht und ein Bündel von schwer geplagten aber immer doch hoffnungsvollen Menschen, ist ein zeitloses und ermutigendes Stück Literaturgeschichte.

Die Inszenierung enthält alle Elemente des bekannten Klassikers und erzählt die Geschichte durch sogenannte „Carol Singers“, Sternsinger der alten Tage, die als Protagonisten und mit viel Publikumsinteraktion durch das Stück führen.

„A Christmas Carol“ wird in deutscher Sprache aufgeführt und enthält als Reminiszenz an die alten englischen Weihnachtslieder, die auch bei uns einen hohen Bekanntheitsgrad haben, Stücke in englischer Sprache. Als Musikalischer Leiter und gleichzeitig Charles Dickens höchstpersönlich agiert der wohlbekannte Saarlouiser Künstler Martin Herrmann, die freie Saarlouiser Choreographin Sarah Presti komplettiert das Kreativteam.

Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn 20.00 Uhr. Tickets gib es an allen bekannten Ticket-Regional VVK-Stellen und unter www.ticket-regional.de