Topaktuell

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

AUSFLUG am 05.07.2024 in den DFG Saarbrücken mit der AG Klimastark Roden, Anmeldung: 0173 6807528, anna.richter@saarlouis.de

OB- und Stadtratswahl: Amtliche Endergebnisse stehen fest

Temporäre Steigerung der Unterbringungskapazitäten für Geflüchtete mit Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) 2021-2027

Als eine von vier saarländischen Kommunen hat die Kreisstadt Saarlouis EU-Mittel aus dem AMIF-Sonderprogramm erhalten. Für die Unterbringung von bis zu 27 Geflüchteten in einem Hotel erhielt die Stadt für die Jahre 2022 und 2023 eine Fördersumme in Höhe von insgesamt rund 79.000 Euro.

Die Unterbringung erfolgte seinerzeit in dem ehemaligen Hotel Europa. Zwischenzeitig wurde das Gebäude durch die GBS gekauft und dient heute als Stadtteilzentrum für den Stadtteil Fraulautern.

Im August 2023 hat der Bund ein Sonderprogramm "Temporäre Steigerung der Unterbringungskapazitäten für Geflüchtete mit Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) 2021-2027" gestartet. Damit sollen Kommunen unter bestimmten Voraussetzungen EU-Mittel für die temporäre Unterbringung von Flüchtlingen in einem erleichterten Verfahren mit Unterstützung durch Bund und Land erhalten können.