Topaktuell

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

OB-Wahl: Marc Speicher gewinnt Stichwahl

„Einmal um die ganze Welt“ - Multimediale Lesung mit Andreas H. Drescher

„Einmal um die ganze Welt“ - Multimediale Lesung mit Andreas H. Drescher

Die Stadtbibliothek Saarlouis freut sich, den Dichter, Autor und Multimedialisten Andreas H. Drescher mit einem Potpourri seiner Werke als Gast zu begrüßen.

Am Dienstag, 06. Februar 2024 wird er im Rahmen einer multimedialen Lesung sein Werk und seinen Verlag EDITION ABEL vorstellen. Die Leserinnen und Leser können sich auf Passagen aus „Die Rückkehr meines linken Armes“, „Kohlehund“, „Schaumschwimmerin“ und „Mein alter Schwarzfernseher“ freuen. In den vielgelobten Büchern lässt der Autor die Leserinnen und Leser aus ganz verschieden Perspektiven auf das Leben blicken. In „Die Rückkehr meines linken Armes“ kommen Menschen, die im Austausch sonst häufig „mit Links“ behandelt werden zu Worte; etwa der Priester, der nur noch als Hochzeits-Dienstleister behandelt wird, oder der alte Sonderling, der in den Dörfern nach kurzen Stößen in seine Trompete Nachrichten ausruft, die niemand hören will. Im Roman „Kohlenhund“ sehen wir das Leben des todkranken Albert Grün durch die Augen seines Enkels Michael Velten. Bei „Schaumschwimmerin“ diente Drescher das Leben seiner Großmutter als Grundlage. In den Erzählungen im Werk „Mein alter Schwarzfernseher“ widmet sich Andreas H. Drescher der Kunst des Fabulierens. Er ist aber nicht nur im geschriebenen Wort unterwegs. Sein besonderes Interesse gilt der Fusion von Literatur mit Bildender Kunst, Film, Musik und den „Neuen Medien“. Aktuell reist sein Kurzfilm „Beach Huts“ um die Welt. Der Kurzfilm beruht auf dem Fotozyklus „Strandhütten“ des bekannten, preisgekrönten Fotografen Werner Richner. Dieser lud Andreas H. Drescher ein, etwas zu seinem Foto-Zyklus zu schreiben. Daraus wurde aber nicht nur ein Gedicht im gleichnamigen Bildband von Werner Richner, sondern Drescher hat daraus mit dem Medienkünstler Julian Bohlinger den Film „Beach Huts“ geschaffen. Diesen Film, der beim Alternative Film Festival in Toronto, beim Athvikvaruni Festival in Indien und beim Tri-State-Festival in New York Preise errungen hat, wird man an diesem Abend genießen können. Außerdem gibt es sein Werk Wacholder zu sehen und vor allen Dingen zu hören. Der Film und der gleichnamige Song basiert auf einer Erzählung aus dem Band Mein alter Schwarzfernseher. Andreas H. Drescher hat diese Erzählung und andere mit dem Komponisten und Arrangeur Peter Reuter als Duo „Lukian von Toyz“. zusammen vertont. Die Songs sind auf der EP „Frottee“, in der sie experimentelle Prosa und Elektro-Pop mischen, zu hören. Daraus wurde in Zusammenarbeit mit Julian Bohlinger das audiovisuelle Werk „Wacholder“. Auch den neuen Film von Andreas H. Drescher „Lilioukalani“ kann man bei der Veranstaltung erleben. Passend zum Datum der multivisuellen Lesung wurde fast auf den Tag genau vor 133 Jahren Lilioukalani bzw. Liliʻu Loloku Walania Kamakaʻeha zur letzten Königin von Hawaii gekrönt.

Die Veranstaltung der Stadtbibliothek Saarlouis im Theater am Ring am 06. Februar 2024 beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.