Topaktuell

Freibad "Sonnenbad" öffnet am Montag, 16.05.2022

Du willst als Junge*r Botschafter*in nach Saint-Nazaire? Melde Dich bei uns.

Maskenpflicht im Rathaus und Nebengebäuden entfällt ab 16.05.2022

Sommerkonzert des SdkV abgesagt

Tiefbauarbeiten in der Lindenstraße

Sofortprogramm für attraktive Stationen: Hauptbahnhof Saarlouis erstrahlt im neuen Gewand

Ein frischer Wandanstrich und ein sanierter Boden, moderne Sitzgelegenheiten, bessere Beleuchtung und neue Automatiktüren für einen barrierefreien Zugang: Rund 170.000 Euro hat die Deutsche Bahn in den Hauptbahnhof Saarlouis investiert.

Herzstück des sanierten Bahnhofsgebäudes ist die Wandgestaltung: Gemeinsam mit dem Städtischen Museum Saarlouis hat die Bahn hier wichtige Stationen der jüngeren Stadtgeschichte abgebildet. Der Boden wurde saniert, neue und bequemere Sitzmöbel stehen im Zentrum der Empfangshalle. Der Zugang ist nun barrierefrei durch Automatiktüren möglich. Zudem wurde auch die Wandgestaltung im Durchgang zu Bahnsteig 2 und 3 erneuert. Möglich gemacht wurden die Investitionen durch das „Sofortprogramm Bahnhöfe“ der DB und des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, umgesetzt von regionalen Handwerksbetrieben. Ein wichtiges Projekt für die Bahn, wie Bahnhofsmanager Ulrich Demmer hervorhob, weil damit Bahnhöfe unmittelbar für die Fahrgäste wirksam verbessert werden.

 Für Menschen die mit dem Schienenverkehr nach Saarlouis kommen, sei der Bahnhof das Eingangsportal der Stadt, betonte OB Peter Demmer. „Der erste Eindruck prägt und ist oft der wichtigste.“ Daher begrüße er es, dass nach der schönen Vorplatzgestaltung durch die Stadt, sowie durch die städtischen Investitionen in den Ausbau von Park & Ride-Parkplätzen nun auch das Bahnhofsgebäude durch die Bahn modernisiert wurde. „Nicht nur für Touristen, auch für den Pendlerverkehr und Gelegenheitsnutzer wird dadurch eine erhebliche Verbesserung der Aufenthalts- und Nutzungsqualität am Saarlouiser Bahnhof geschaffen.“

Auch Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger unterstrich die Bedeutung attraktiver Bahnhöfe als Aushängeschild für den Personennahverkehr – ein wichtiger Baustein bei dem Ziel, die Fahrgastzahlen bis 2030 zu verdoppeln.

In der sanierten Empfangshalle des Saarlouiser Hauptbahnhofs: Von rechts: OB Peter Demmer, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Bahnhofsmanager Ulrich Demmer, Marc Speicher, MdL, Dr. Klaus Vornhusen, DB-Konzernbevollmächtigter für Rheinland-Pfalz und das Saarland und Raphael Schäfer, MdL. Fotos: Sascha Schmidt

In der sanierten Empfangshalle des Saarlouiser Hauptbahnhofs: Von rechts: OB Peter Demmer, Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, Bahnhofsmanager Ulrich Demmer, Marc Speicher, MdL, Dr. Klaus Vornhusen, DB-Konzernbevollmächtigter für Rheinland-Pfalz und das Saarland und Raphael Schäfer, MdL. Fotos: Sascha Schmidt

Blick auf die Saarlouiser Stadtgeschichte: neben sanierten Böden und Wänden, neuen automatischen Türen und bequemeren Sitzmöbeln sticht vor allem die Wandgestaltung der Bahnhofshalle ins Auge, die Schlaglichter auf die Saarlouiser Stadtgeschichte wirft - gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Museum Saarlouis.

Blick auf die Saarlouiser Stadtgeschichte: neben sanierten Böden und Wänden, neuen automatischen Türen und bequemeren Sitzmöbeln sticht vor allem die Wandgestaltung der Bahnhofshalle ins Auge, die Schlaglichter auf die Saarlouiser Stadtgeschichte wirft - gestaltet in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Museum Saarlouis.