Topaktuell

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

AUSFLUG am 05.07.2024 in den DFG Saarbrücken mit der AG Klimastark Roden, Anmeldung: 0173 6807528, anna.richter@saarlouis.de

OB- und Stadtratswahl: Amtliche Endergebnisse stehen fest

Projektaufruf : „Wie können wir aus Gender-Normen ausbrechen?“

Du träumst von einer Welt, in der die Gleichheit aller Geschlechter keine Utopie mehr ist und bist motiviert, ein deutsch-französisches Abenteuer zu erleben? Du kommst aus Saarbrücken oder Saarlouis bzw. aus Nantes oder Saint-Nazaire?


Dann nimm an unserem Treffen teil! Lasst uns gemeinsam durch Konferenzen, Begegnungen und Diskussionen, Workshops und interkulturellen Aktivitäten über die Geschlechterfrage und -normen sprechen.


Du musst zwischen 18 und 23 Jahre alt sein und in Saarlouis wohnen, um am deutsch-französischen Austausch zum Thema Gender teilnehmen zu können.


Vom 22 bis 25 Juni 2023 organisieren die jungen deutsch-französischen Botschafterinnen im Rahmen des Weltfrauentages eine Begegnung in Nantes - in Form Diskussionen, Workshops und interkulturellen Aktivitäten werden wir gemeinsam über Genderfragen reflektieren. Während dieser Tage wirst du mit einer zweisprachigen Gruppe zusammen sein und gemeinsam mit ihnen die verschiedenen Facetten dieses vielfältigen Themas beleuchten. Die Reisekosten, Unterkunft und Essen werden vom DFJW übernommen.


Im Idealfall besitzt du bereits ausreichende Französischkenntnisse, da dies den Austausch mit den anderen Teilnehmer*innen einfacher gestaltet. Ihr werdet dennoch das komplette Projekt über von einem zweisprachigen Team betreut.


Du hast noch bis zum 16. April 2023 Zeit, dich zu bewerben, indem du diesem Link folgst: https://forms.gle/TB9iRSbiP47Emokh9


Kontakt bei allen Fragen : ines.zerrouqa@saarlouis.de Tel. 06831/443-548


Der Austausch wird von den Jungen Botschafterinnen der Städte Saarlouis Saarbrücken und Nantes, in Zusammenarbeit mit dem Verein Centre culturel franco-allemand in Nantes organisiert. Die Städte Nantes und Saarbrücken sowie das DFJW (deutsch-französisches Jugendwerk) anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Élysée-Vertrags unterstützen das Projekt .