Topaktuell

La Traviata im Theater am Ring

Am Samstag, 03. Februar 2024 um 20 Uhr präsentiert das Theater am Ring den Opernklassiker „La Traviata“

In der zweiten Hälfte des Theater Abonnements dürfen sich die Besucher des Theaters am Ring auf eine der bekanntesten Opern freuen. La Traviata von Giuseppe Verdi erzählt die Geschichte der schönen, schwindsüchtigen »Kameliendame« Violetta. Seit über 150 Jahren begeistert das Werk das Publikum auf der ganzen Welt.

Die Pariser Halbweltdame Violetta verzichtet auf ihre leidenschaftliche Liebe zu Alfredo, weil dessen Vater durch diese Beziehung die Ehre der Familie bedroht sieht. Als Alfredo, durch Violettas selbstlose Entsagung gerührt, seine Entscheidung bereut, ist es jedoch zu spät. Zwar ist eine Versöhnung der Liebenden noch möglich, doch weiteres Glück bleibt den beiden versagt. Violetta stirbt in den Armen des Geliebten an Schwindsucht.

Giuseppe Verdi´s »La Traviata« nach dem berühmten Roman „Die Kameliendame“ von Alexandre Dumas zählt neben Mozarts »Zauberflöte« zu den beliebtesten Opern, vereint sie doch alles, was ein „großes Bühnenstück“ ausmacht: eine herzzerreißende Geschichte um Liebe, Tod und Erlösung, deren Tiefe und Dramatik Verdi in Melodien von betörender Schönheit übersetzt.

Aufgeführt wird die Oper durch die Kammeroper Köln, die im vergangenen Jahr bereits mit der Operette „Das Land des Lächelns“ überzeugen konnte. Das Orchester der Kölner Symphoniker sorgt dabei für die Untermalung der hochkarätigen Sängerinnen und Sänger.


Tickets erhalten Sie im Vorverkauf an allen bekannten Ticket-Regional VVK-Stellen (z.B. Pieper Bücher), sowie online unter www.ticket-regional.de. Einlass ist um 19.00 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr.

„La Traviata“: Eine herzzerreißende Geschichte um Liebe und Tod

Fotocredits: Kammeroper Köln