Topaktuell

OB Demmer: "Ford-Entscheidung ist Katastrophe!"

Diakoniekaufhaus an neuem Standort eröffnet.

Ausstellung "Makrosophie" eröffnet

Wir bilden aus:

KFZ-Mechatroniker :

Als Kraftfahrzeugmechatroniker*in kümmerst du dich um die Wartung und Reparatur von modernen Fahrzeugen: Motor, Fahrwerk, Bremsen, Abgasanlage, Elektronik oder auch Hochvoltantriebssystem – du kennst dich mit den einzelnen Bestandteilen und den Funktionsweisen aus, spürst Defekte auf und behebst diese.

Analysieren: Ein Fehler im System oder ein defekter Antrieb? Anhand von Prüf- und Messtechniken sowie deinem umfangreichen Know-how der Fahrzeugmechanik analysierst du das Problem, stellst eine Diagnose und empfiehlst einen Lösungsweg.

Reparieren: Je nach Schwerpunkt reparierst du Schäden an der Karosserie, den fahrzeugtechnischen Systemen, den Aufbauten oder beweglichen Einrichtungen oder den elektronischen Anlagen von verschiedenen Fahrzeugtypen – von LKW und PKW bis hin zum Rasenmäher und Motorsäge.

Quelle: HWK

Garten-/Landschaftsbauer:

Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau schaffen durch die Gestaltung von Parks, Sport- und Spielplätzen kleine Oasen in unserem Alltag. Sie bieten den Menschen so nicht nur die Möglichkeit zum Ausruhen und zur Freizeitgestaltung, sondern verbessern zusätzlich auch die Luft und tragen zum Lärmschutz bei. Praktizierter Umwelt- und Naturschutz also.

Gärtner für Garten- und Landschaftsbau haben vielfältige Aufgaben. Sie bauen komplette Grünanlagen, d.h. nach genauen Abmessungen und mithilfe von Spezialmaschinen führen sie Erdarbeiten durch sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen. Sie legen Teiche, Springbrunnen und Wasserläufe an und bauen Wege, Treppen, Mauern, Zäune, Pergolen, oder auch ganze Spielplätze. Sie sichern ebenfalls Hänge und Böschungen ab oder begrünen Dächer und Gebäudefassaden.

Quelle: Bildungsmarkt

Sollte einer der Berufe Dein Interesse geweckt haben, melde Dich doch gerne bei uns oder schau hier nach ob gerade eine Ausbildungsstelle zu vergeben ist.