Topaktuell

„Gemeinsame Werte teilen“

Delegation aus Saarlouis besuchte Partnerstadt Saint-Nazaire in Frankreich

Mitte Juni machte sich die Gruppe der Teilnehmenden früh an einem Donnerstagmorgen auf, um den Weg Richtung Atlantik anzutreten. Insgesamt 36 Personen hatten in diesem Jahr die Chance drei unvergessliche Tage in der Saarlouiser Partnerstadt zu verbringen.


Nach insgesamt zwölf Stunden Fahrt erreichte der Bus den Parkplatz Nähe des Theaters in Saint-Nazaire und die Gruppe wurde von freudestrahlenden Gastgebern empfangen. In Kürze hatte man die Gäste ihren Gastfamilien zugeordnet. Es trafen altbekannte Freunde zusammen und auch Gäste und Gastgeber die das erste Mal teilnahmen wurden einander vorgestellt.


„Es ist, wie es sich für echte Freunde gehört: Auch wenn man lange voneinander getrennt war, fühlt man sich beim Wiedersehen, als ob man erst gestern auseinandergegangen wäre.“ betonte Oberbürgermeister Peter Demmer beim Empfang im Rathaus der Stadt, nach der Ankunft der Delegationsteilnehmer. „Was uns eint, ist, dass wir gemeinsame Werte teilen und das auch in Zukunft so fortführen werden.“ schloss sich David Samzun, der Bürgermeister der Stadt Saint-Nazaire den Worten des Saarlouiser OB an. Als Gastgeschenk hatte Demmer etwas ganz Besonderes im Gepäck. Ein Schneidbrett in Form des Saarlandes auf dem Saarlouis mit dem Slogan „Rendez-vous Saarlouis“ markiert ist, zusammen mit einem Buttermesser und einer Maggi-Flasche, für die extra Aussparungen im Holz eingefräst wurden. Auf den Ring Lyoner hatte man aufgrund der hohen Temperaturen verzichten müssen.
Peter Demmer befand sich zu Ankunft der Gruppe bereits schon drei Tage in der Stadt am Atlantik und war dort im Rahmen einer Fachdelegation unterwegs, die sich vorwiegend mit dem Thema Jugend und Schule beschäftigte.


Das Programm, das das Comité de Jumelage vor Ort für die Delegation aus Saarlouis zusammengestellt hatte führte die Gäste am Freitagmorgen in das kleine Dorf La Gacilly etwa 70 km nördlich von Saint-Nazaire. Das Besondere an diesem Ort: von Juni bis Oktober findet dort das „La Gacilly-Festival Photo“ statt. Im ganzen Ort werden Fotos von internationalen Künstlern ausgestellt, die man sich bei einem ausgiebigen Spaziergang ansehen kann. Am Nachmittag wurde auf dem Rückweg ein Stopp im kleinen Örtchen La Roche-Bernard eingelegt, der den Besuchern die Möglichkeit gab durch kleine Gassen aus dem 16. Und 17. Jahrhundert zu schlendern und im alten Hafen einen wunderbaren Ausblick auf den Fluss Vilaine zu genießen, bevor es wieder zurück in die Partnerstadt ging. Am Samstagnachmittag konnten die Delegationsteilnehmer gemeinsam mit Ihren Gastfamilien ausprobieren Crêpe und Galettes zuzubereiten. Am Abend hatte das Comité de Jumelage dann zu einer Abschlussveranstaltung eingeladen. Zusammen mit Gästen und Gastfamilien und den Vertretern des Comités und der örtlichen Politik verbrachten die Anwesenden einen Abend umrahmt mit Livemusik und hervorragendem Essen.


Sophie Mauduit, Präsidentin des Comités bedankte sich bei allen die diese Begegnung mit vorbereitet, organisiert und begleitet haben. Das Engagement und die Zusammenarbeit hatten den Teilnehmern drei unvergessliche Tage beschert.

OB Peter Demmer zusammen mit der Präsidentin des Comités Sophie Mauduit (links) und dem Bürgermeister der Stadt Saint-Nazaire, David Samzun (rechts).

Schneidbrett mit Buttermesser und Maggi-Flasche, das Gastgeschenk des Saarlouiser Oberbürgermeisters.

David Samzun (rechts) und Peter Demmer (links) beim Empfang der Delegation im Rathaus von Saint-Nazaire.

weitere Bilder der Reise