Topaktuell

Traumschleifen-Wanderweg "Vauban-Steig" aufgrund von Sturmschäden ab sofort gesperrt!

OB-Wahl: Marc Speicher gewinnt Stichwahl

Vortragsreihe im Donatuszentrum Roden

Rodener Faasend 1959

Veranstaltungsort: Donatuszentrum,
Gebühr: 0,00 € (ermäßigt: 0,00 € )
DozentIn: Rosa-Maria Kiefer-Paulus
Veranstaltungsbeginn: Donnerstag, 09. November 2023 15:00 Uhr
UStd: 2, Kurstage: 1

Faasend in Roden ist auch Zeit der Erinnerung. 1959 regierte Theoderich von Fernguckshausen (Theo Speicher), der Prinz ohne Prinzessin. Wir schauen einen Film von 1959 über den Faasendverein Rodeka, den Umzug von der Rodener Siedlung durch Winterstraße, Lindenstraße zum Marktplatz. Die damalige Kappensitzung fand auf dem Marktplatz mit der Löffelgarde statt, unter anderem mit der Lisdorfer LiGeKa. Theoderich von Fernguckshausen war Herzog von Staubsaugern Progress und Kobold Graf Mal-Fix von Molinex Freiherr von Zanker und Bauknecht Ritter für Arbeitserleichterung der Hausfrauen Diener aller Ratenzahler Prinz Theoderich I. von Fernguckshausen, gut gebaut aber keine Braut? Weil du keine Prinzhessin hast, haben die Rodener Bäcker dir eine gemacht. Gebacken aus feinstem Biskuit, einem schönen Gesicht mit Lächeln - nur Küssen konnte sie nicht. Kooperation mit dem Rodena Heimatkundeverein Roden e.V. und der Quartiersmanagerin für Roden

Geheimakte Regierungsbunker in Ahrweiler

Veranstaltungsort: Donatuszentrum,
Gebühr: 0,00 € (ermäßigt: 0,00 € )
DozentIn: Rosa-Maria Kiefer-Paulus
Veranstaltungsbeginn: Mittwoch, 13. Dezember 2023 15:00 Uhr
UStd: 2, Kurstage: 1

Mitten im Ahrtal gelegen ist der ehemalige Regierungsbunker ein Zeugnis des Kalten Krieges. Atomsicher gebaut hätte er jederzeit als Ausweichquartier für die Bundesregierung dienen können. Über Bilder und Berichte gibt Rosa-Maria Kiefer-Paulus Einblicke in die damalige Konzeption des Regierungsbunkers, der bis vor kurzem strenger Geheimhaltung unterlag. Heute ist der ehemalige Regierungsbunker im Ahrtal ein Museum, das im kommenden Semester im Rahmen einer Studienfahrt besucht werden soll. Kooperation mit dem Rodena Heimatkundeverein Roden e.V. und der Quartiersmanagerin für Roden Anmeldeschluss: 11. Dez.